Schuhe

Als ich vor die Wohnungstür trete, um meine Schuhe, die ich gerne vor der Tür abstelle, anzuziehen, stelle ich verwundert fest, dass die Schuhe nicht da stehen, wo sie stehen sollten. Sie stehen dummerweise auch nicht woanders. Schnell wird klar, dass jemand meine Schuhe geklaut hat, weil Schuhe selten alleine wandern. Das ist ärgerlich, zumal ich die Schuhe heute zum ersten Mal anhatte, sie wirklich bequem waren und gut zu mir passten. Noch ärgerlicher ist es, dass die Einlagen, die ich wegen verformter Füße tragen muss, auch weg sind, weil sie, so wie es sich gehört, in den neuen Schuhen steckten. Ich frage mich, wer auf die Idee kommt bis in die vierte Etage eines Hauses zu gehen, um zu schauen, ob da Schuhe zum mitnehmen stehen. Zum Glück habe ich noch ein paar Ersatzschuhe. Als ich diese geholt habe, verlässt gerade meine Nachbarin ihre Wohnung und ich frage sie, ob sie auch irgendwelche Schuhe vermisst. Sie hat nämlich eine Art Schuhschrank vor ihrer Haustür. Sie versteht nicht ganz, was ich von ihr will, weshalb ich ihr mein Dilemma und die daraus resultierende Frage an sie erkläre. Nun schaut sie sich ihre Schuhe an. Sie schaut, möglicherweise zählt sie auch, eine Weile und teilt mir dann mit, dass drei Paar Schuhe fehlen. Nur die Guten, wie sie sagt. Man sagt ja, dass geteiltes Leid halbes Leid ist, doch bei einem Diebstahl passt das nicht. Außerdem leiden wir ja nicht, wir sind nur beklaut worden. Das ist erbärmlich. Nun muss ich mir neue Einlagen besorgen, was mich nervt. Und ich muss in Zukunft meine Schuhe immer mit in die Wohnung nehmen, was mich noch mehr nervt, habe ich doch in der Wohnung so gar keinen Platz. Und nasse Schuhe in den Schuhschrank stellen geht auch nicht. Ich glaube, ich will umziehen. Aber wer kauft mir schon diese winzige Wohnung ab? Zumal sie in einem Ort ist, in dem man nicht wirklich wohnen möchte. Das ist doch alles scheiße.

Die Nachbarin hat eine Etage tiefer ihren Rollator stehen. Auf diesem findet sie eine Tüte, in der noch weitere Tüten liegen. Es sieht so aus als hätte der Dieb ihr die Tüten überlassen, weil er nicht genug anständige Schuhe gefunden hat und deshalb die Tüten nicht mehr brauchte. Was für eine Frechheit. Ich wünsche dem Dieb, dass er an Fußpilz erkrankt und in den geklauten Schuhen von einem LKW überrollt wird. Dann hört das mit dem klauen sicher auf.

1 Kommentar on "Schuhe"


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.