Das wiederbelebte Gehirn und andere Veränderungen

Nachdem ich nun ein paar Tage meiner Arbeitslosenwelt entflohen
bin, stelle ich einige Veränderungen fest, die mir durchaus zu denken geben.
Zum einen geht es meiner vertrockneten Haut besser. Wo mir sonst morgens
Hautfetzen entgegen kamen, sieht meine Haut auf den ersten Blick fast normal
aus. Auch mein schuppiges Problem auf dem Kopf hat sich auf ein normales Maß reduziert.
Ob es daran liegt, dass ich nun zu festen Zeiten dusche, die Haare wasche und
mich eincreme? Es scheint jedenfalls so zu sein. Ist ein regelmäßiger
Tagesablauf mit einer bestimmten Aufgabe und einem Ziel gut für Haut und Haar?
Desweiteren habe ich bewusst Spaß, lache sogar gelegentlich und
habe Interesse an anderen Menschen. Ich entwickle sogar Ideen bei
Gruppenarbeiten, kann mich kurzzeitig konzentrieren und vergesse manchmal für
einen Moment, das alles, was ich hier mache keinen wirklichen Sinn hat und ich
schon bald wieder in mein sparsames Leben zurückkehre.
Die für mich außergewöhnlichste Veränderung sind die Träume, die
mich nun in fast jeder Nacht heimsuchen. Es erscheint mir als würde ich viel
häufiger träumen. Zumindest nehme ich meine Träume bewusster war. Träume, die
mich mein Leben lang begleitet haben und schon seit Jahren nicht mehr
auftauchten, besuchen mich nun wieder regelmäßig. Es kommt mir vor als wäre
mein Gehirn wieder aktiver. Als hätten sich zeitweise abgeschaltete Areale
wieder eingeschaltet. Funktionen, die eingeschränkt oder ganz abgeschaltet
waren, wurden reaktiviert. Meine Traumwelt ist bunter geworden und vermittelt
das Gefühl als würde ich wieder am Leben teilnehmen. Es ist allerdings davon
auszugehen, dass die Funktionen nächste Woche wieder abgeschaltet werden. Denn Ende
nächster Woche kehre ich zurück in mein reduziertes Leben. Da werden einige der
derzeit genutzten Bereiche des Gehirns nicht mehr benötigt und mit großer
Wahrscheinlichkeit wieder abgeschaltet. Es ist schon erstaunlich, wie ein
Gehirn funktioniert und es freut mich sehr, dass mein Gehirn noch nicht so
verkümmert ist und diese Bereiche noch aktivierbar sind. Irgendwann, da bin ich
mir sicher, werden diese Bereiche völlig den Dienst eingestellt haben. Ich
hoffe, dass ich bis dahin vergessen habe, dass es sie je gegeben hat. Sonst
wird es noch deprimierender als es längst schon ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.