Fremde Frau in meiner Wohnung

Oftmals reagiere ich gar nicht mehr, wenn es bei mir klingelt,
weil es meist eh nicht für mich ist und nur jemand ins Haus will. Oder es steht
jemand vor der Tür, der Geld von mir will. Das möchte ich nicht. So schaue ich,
wenn es geklingelt hat und ich es für angemessen halte, durch den Türspion, um
zu sehen, wer da vor meiner Tür rumlungert. Heute ist es die Tochter meiner
türkischen Nachbarin, was mich etwas verwundert. Ich öffne, um zu erfahren, was
anliegt. Die Nachbarstochter fragt, ob ich eine Bohrmaschine habe und ob ich
ihr diese leihen kann. Ich muss gestehen, dass ich noch nie zuvor jemandem aus
der Nachbarschaft etwas geliehen habe. Kurz überlege ich, ob ich sage, dass ich
keine Bohrmaschine habe, erinnere mich dann aber, dass meine Nachbarin mich
sicher schon oft bohren gehört hat und es albern wäre, jetzt zu lügen. So sage
ich der Nachbarstochter, dass sie warten soll und mache mich auf den Weg, die
Bohrmaschine zu holen. Völlig grundlos folgt sie mir daraufhin in meine
Wohnung, was mich irritiert. Hat sie mich nicht verstanden als ich sagte, sie
solle warten? Hat sie einen Gendefekt oder ist sie nur neugierig? Souverän
reagiere ich gar nicht auf ihr unangemessenes Verhalten. Die Tochter der
Nachbarin ist übrigens kein Kind, sondern Mitte bis Ende dreißig, wenn ich mich
nicht irre. Ich weiß nicht, was ich von ihr halten soll. Sie hat eine tolle
Figur und ist hier im Haus immer sehr freundlich, fast schon sympathisch. Wenn
ich sie auf der Straße treffe, grüßt sie oftmals gar nicht und ist völlig
anders als im Haus. Ob sie mich nicht erkennt, verhaltensgestört ist oder
andere Gründe hat, kann ich nicht sagen, geht mich aber auch nichts an. Es ist
halt so. Ich überreiche ihr die Bohrmaschine und sie darf sich dann noch die
benötigten Bohrer nehmen, bevor sie meine Wohnung wieder verlässt. Nachbarn
oder Nachbarskinder in meiner Wohnung sind auch neu für mich. Die
Selbstverständlichkeit mit der sie meine Wohnung betrat ebenso. Aber da ich
etwas komisch bin, kann es durchaus an mir liegen, dass ich ihr Verhalten komisch
finde, weshalb ich beschließe, nicht weiter darüber nachzudenken.
Ein paar Stunden später bringt sie mir meine Sachen zurück. Die
Bohrmaschine hat sie nicht zurück in den Koffer getan und überreicht mir nun
beides einzeln. Gleichzeitig weist sie mich darauf hin, dass sie die
Bohrmaschine nicht zurück in den Koffer getan hat. Ich frage sie, ob alles
geklappt hat und sie erklärt mir, was sie getan hat und wie leicht es mit Hilfe
der Bohrmaschine ging. Eigentlich wollte sie es ohne Bohrmaschine schaffen,
aber da sie Probleme mit den Armen hat, hat es nicht geklappt. Ihre Mutter
kommt zur Tür, um sich bei mir zu bedanken. Meine Nachbarin ist wirklich eine
nette Person. Kaum ist die Tür geschlossen, sehe ich nach, ob meine
Bohrmaschine irgendwelche Spuren von ihrem Ausflug zurückbehalten hat. Nichts zu
sehen. Die Bohrmaschine befindet sich in einem tadellosen Zustand. Somit hat es
weder mir noch der Bohrmaschine geschadet, dass ich sie verliehen habe. Glück
gehabt.
Tagged

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.