Filmperlen aus meiner Jugend

Ich habe bekanntlich früh angefangen Filme wie ein Irrer zu konsumieren, was für meine Entwicklung nicht unbedingt ein Vorteil gewesen sein muss. Bei der Vielzahl an Filmen, habe ich natürlich einen Grroßteil vergessen, oder erinnere mich nur noch an den Titel oder ein paar Szenen. Andere Filme kenne ich fast auswendig, was aber auch daran liegen kann, dass ich sie mindestens zehnmal gesehen habe. Heute möchte ich meine Erinerungen auffrischen und suche gezielt nach diesen Perlen aus meiner Jugend. Selbstverständlich werde ich fündig und zu meiner Überaschung sehe ich mir gleich drei dieser unglaublichen Filme an.

Savage Streets – Straße der Gewalt
In meiner Erinnerung war der Film deutlich besser als das, was ich hier zu sehen bekomme. Ich dachte nicht, dass der Film so schlecht ist und bin völlig genervt von dem Gekreische der Frauen, dem ständigen Gelächter der Männer und den ganzen dummen Dialogen. Den Film habe ich früher tatsächlich mehr als einmal gesehen und weiß nicht warum, denn die Rache, an die ich mich zu erinnern glaubte, ist schnell vorbei und dazu noch größtenteils dämlich und kaum zu ertragen. Diese Filmperle werde ich mit Sicherheit nie wieder sehen.

Der Mann von Hong Kong
Auch ein Film, den ich früher mehrfach gesehen habe. Aus dem Jahr 1975, was man auch deutlich sieht. Besonders bei den Kämpfen. Dafür ist die Synchronisation gut und der Mann von Hong Kong ist ganz nett anzuschauen. George Lazenby, der einmal James Bond war, spielt einen Bösewicht mit albernem Schnauzbart, die Story ist durchaus brauchbar und für ein B-Movie kann man sich das gefallen lassen. Außerdem ist der Titelsong ganz nett. Ob ich den Film jedoch eines Tages nochmal sehen muss, ist eher unwahrscheinlich.

Stone
Bei diesem Rockerfilm erninnerte ich mich lediglich daran, dass einem Motorradfahrer der Kopf abgetrennt wird. Ich war auch sicher, dass das nicht nur einem Motorradfahrer passiert, doch da irrte ich gewaltig. Am Anfang werden sechs Rocker umgebracht, einem davon der Kopf abgetrennt, dann wird der Film zu einer Perle der Überflüssigkeit. Kaum zu ertragende Langeweile verbreitet sich rasch und es passiert fast nichts mehr. Rocker fahren Motorrad, haben Ärger mit anderen Rockern und irgendwann wird der Killer gefasst und das Ende naht. Mit diesem grausamen Film endet mein nostalgischer Filrückblick und ich bin sicher, dass es noch einige Klassiker zu entdecken gibt. Viel schlechter kann es zum Glück kaum werden.

Weitere ungalubliche Filme gibt es hier.

Tagged

4 thoughts on “Filmperlen aus meiner Jugend

  1. Ich hab keinen dieser Filme gesehen. Aber beim Lesen kam mir eine Idee:
    Haben Sie vielleicht Lust, mal über die drei Filme zu schreiben, die Sie aus heutiger Sicht am meisten mögen?
    Das würde mich interessieren.

    1. Ich mag viel mehr als nur drei Flme und schreibe jedes Quartal, welche drei Filme mir in den zurückliegenden drei Monaten am besten gefallen haben. Ist das nicht genug?

      1. Es war nur eine Idee. Ich dachte, es gibt vielleicht die ultimativen drei DrSchwein-Filme, die Sie empfehlen können. Dann verfolge ich einfach weiter die Quartalrezension.
        Natürlich ist das genug – und es ist Ihr Blog.

        1. Ich freue mich über Vorschläge. Aber eine Beschränkung auf drei Filme ist mir nicht möglich. Ich gucke einfach zu viele Filme und kann mich nicht festlegen. Möglicherweise ein internes Problem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.