Frauen und ich

Es gibt unglaublich viele Dinge, die besser zusammenpassen als Frauen und ich. Es gibt vermutlich nicht viel, was noch schlechter passt. Ich meine jetzt nicht unbedingt flüchtige Bekanntschaften, sondern so echte Beziehungen zwischen mir und einer Frau. In meinem Leben, welches sich rasant dem Ende entgegen neigt, gab es vier echte Beziehungen, die maximale Haltbarkeit betrug sechs Jahre, wobei ich mir eingestehen muss, dass ich eigentlich viel früher hätte entsorgt werden müssen. Aber Frauen hoffen ja, zum Glück auch manchmal zu recht, allerdings nicht in meinem Fall, dass der Mann sich doch noch weiterentwickelt und man gemeinsam alt werden und eine schönes Leben führen kann. Mit mir kann man das nicht, denn ich lebe nicht nur auf einem anderen Planeten, ich bin auch der einzige, der dort leben kann. Und es tut mir für die Frauen leid, die auf mich gesetzt haben und die ich am Ende enttäuscht habe. Vermutlich habe ich sie auch immer vor mir gewarnt, aber nichts getan, um sie vor ihrem Unheil zu bewahren. Natürlich ist es mit mir nicht immer schlecht, anfangs vermutlich sogar ganz nett. Ich kann schon witzig sein, wenn ich von einer Frau angetan bin. Eventuell auch zuvorkommend und umgänglich. Aber je länger man mich an der Backe hat, desto öfter verschwinde ich auf meinen komischen Planeten. Das möchte ich eigentlich keiner Frau zumuten. Wenn Frauen nicht so faszinierend wären, würde ich ganz auf ihre Gesellschaft verzichten. Allerdings wäre ich ohne Frauen heute wohl kaum mehr als ein nutzloser Haufen menschlicher Masse. Ohne Frauen könnte ich mich heute sicher nie ertragen und meine Umwelt mich wohl auch nicht. Nun neigt der den Frauen zugeneigte Mann gerne zu Versprechungen, die er größtenteils nicht hält und verspricht auch Veränderungen, die nie stattfinden. Hab ich auch mehrfach gemacht. Jetzt bin ich aber (hoffentlich) endlich so weit, dass ich weiß, dass es Bullshit ist. Also versuche ich es zu lassen. Und das mit den Frauen besser auch, weil mir das zu kompliziert ist und auf meinem Planeten keine Frauen vorgesehen sind. Sollte mich die Sehnsucht dennoch mal packen, kann ich immer noch darüber nachdenken für eine Weile meinen Planeten zu verlassen, um einer Frau zu beweisen, dass es nichts zu beweisen gibt. Danach reise ich wieder zurück in meine Welt und lebe mein Leben so, wie es für mich vorgesehen ist. Und wenn dann doch eines Tages alles anders kommt ist es vermutlich auch egal.

Tagged , ,

6 thoughts on “Frauen und ich

  1. Hach Gottchen. Wäre ich nicht auch so ausserweltlich bzw. misanthrop veranlagt, würde ich Sie doch glatt ernsthaft mal kontaktieren 😍

    Ernsthaft: bei mir hielt die längste Beziehung vier Jahre. Hat damit geendet, dass ich irgendwie keine Interessen für den Mann hatte. Ich mochte ihn wirklich noch und man war irgendwie eingespielt. Aber das war für ihn halt ein wenig zu wenig.

    Jetzt bin ich seit *nachzähl* gut 15 Jahre Single, habe mich ausgetobt und finde es gar nicht so schlecht.

      1. Sie fiebern schon den nächsten Mittwoch ran? Wenn “Jurassic World” im OD gezeigt wird?

        Ich auf jeden Fall ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.