Gesehen: Lie to me – Die komplette Serie

Eigentlich, so dachte und behauptete ich stets, bin ich nicht so der Seriengucker. Bis auf einige Ausnahmen natürlich. Doch vielleicht ist das ein Irrtum, denn als ich vor einiger Zeit keine Lust auf einen Film hatte, wollte ich mir die Zeit mit einer Serie vertreiben. Die Wahl fiel auf Lie to me und zu meiner Überraschung konnte ich gar nicht mehr aufhören und guckte fast immer direkt zwei Folgen. Und je näher das Ende der dritten und letzten Staffel kam, desto öfter erwischte ich mich dabei zu überlegen, welche Serie ich im Anschluss schauen kann.

Allerdings überlegte ich mir auch, warum mir Lie to me so gut gefällt, obwohl es doch immer irgendwie dasselbe ist und teilweise mindestens etwas unrealistisch ist. Möglicherweise habe ich eine Schwäche für coole Besserwisser, die ihren Kopf schräg halten. So eine schräge Kopfhaltung kann durchaus wie eine Behinderung wirken, aber auch beeindrucken, wenn man es richtig macht. Tim Roth als Lightman macht es scheinbar genau richtig und ich habe mich tatsächlich gefragt, ob so eine Kopfhaltung auch etwas für mich sein könnte. Da ich allerdings weder Gesichter lesen kann noch irgendwie cool bin, habe ich entschieden, dass ich es besser lasse. Vielleicht beeindruckt es mich auch, dass er ziemlich viele attraktive Frauen von sich überzeugen kann und auf seine Weise klüger als die meisten anderen ist. Ich glaube, wenn ich irgendwas richtig gut könnte, wäre ich auch ziemlich arrogant. Und auch zurecht. Wie dem auch sei, ich hatte viel Spaß beim Schauen der Serie und hätte sicher auch eine vierte Staffel geschaut, denke aber, dass in den drei Staffeln alles erzählt wurde und man zum richtigen Zeitpunkt aufgehört hat, denn oft wird es irgendwann nur noch albern und so. Anderseits müsste ich mich dann noch nicht nach Ersatz umsehen. So aber brauche ich nun rasch eine neue Serie für zwischendurch. CSI: Miami wäre was, denn da nimmt Horatio eine ähnliche Kopfhaltung ein und guckt intensiv. Aber die gibt es nicht bei Amazon Prime. Ich glaube, ich suche mal nach Serien in denen eine schräge Kopfhaltung Pflicht ist. Und wenn schon keine schräge Kopfhaltung, dann wenigstens ein besonders cooler Typ, der klüger als die meisten ist und es auch alle wissen lässt. Da fällt mir The Mentalist ein. Gibt es aber derzeit auch nicht bei Prime. Als zukünftiger Serienjunkie hat man es echt nicht leicht, obwohl die Auswahl eigentlich immens ist. Vielleicht sollte ich jemanden fragen, der sich mit Serien auskennt. Alternativ kann ich auch nochmal alle Staffeln von Dr. House gucken. Der hat zwar nicht diese Kopfhaltung, ist aber mindestens so cool und klug, wie ich es gern wäre. Es bleibt spannend.

2 Kommentare on "Gesehen: Lie to me – Die komplette Serie"


  1. Ich bin nicht so der Seriengucker. Eine Folge verpasst und man ist raus (Simpsons und Southpark mal ausgenommen) 😀

    Zudem wüsste ich gar nicht, wann ich mir die Zeit zum schauen nehmen sollte. Ich habe kein nennenswertes Privatleben – hänge also die meiste Zeit auf dem Sofa. Aber vor allem müsste ich Lust auf das Schauen habe. Und das habe ich meistens nicht.

    Selten genug, dass ich mal Bock darauf habe, den DVD-Stapel abzubauen. Und dann schenken einem die Kollegen auch noch einen Gutschein für Amazon und ich grabe mich da gerade durch die DVDs :/

    Antworten

    1. Ich habe wegen all der Filme und Serien oft gar keine Zeit irgendwas anderes, möglicherweise sinnvolles, zu tun. Man müsste viel mehr Zeit haben.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.