Geburtstag 2019

Es ist etwa 04.00 Uhr als ich wach werde und anschließend nicht mehr wirklich einschlafen kann. Einschlafen, träumen, aufwachen. Anstrengend. Ich träume von einer Straße, die es so nicht wirklich gibt, auf der ich aber früher in meinen Träumen schon oft unterwegs war. Ich glaube, sie führt zu immer anderen Zielen. Ich habe, wenn ich mich recht erinnere, schon seit Jahren nicht von dieser Straße geträumt. Den Sinn des Traumes verstehe ich irgendwie nicht, empfinde den Traum aber irgendwie als anstrengend. Kaum bin ich mit dem Traum durch, Träume ich von einer Geburtstagsfeier bei der ich zu wenig Kuchen für meine Gäste habe, weil ein Gast mehr als üblich da ist. Aber auch ohne diesen Gast wäre nicht genug Kuchen da. Ich fühle mich sichtlich unwohl und bin froh als ich wieder aufwache. Der Beginn des Tages ist schon mal nicht überzeugend. Zeit ein wenig über dies und das nachzudenken.

Wieder ist ein Lebensjahr um und ich bin noch da. Ich bin scheinbar ein echter Überlebenskünstler. Gestern steckte ich noch in den Kinderschuhen und heute bin ich ein Mann, der sich wundert, wie lange dieses gestern schon her ist. Wie es sich für einen richtigen Mann gehört, denke ich an meinem Geburtstag einfach irgendwie an Sex bzw. über mein Sexleben nach. Nachdem ich es im letzten Lebensjahr tatsächlich noch einmal geschafft habe Sex zu haben, werde ich meinen Berechnungen, Erfahrungen und Entscheidungen zur Folge im neuen Lebensjahr komplett darauf verzichten, weil mir das zu privat, intim, gefährlich und anstrengend ist. Außerdem habe ich keine Zeit für sexuelle Eskapaden und bin einfach zu eingefahren, um meinen Tagesablauf dahingehend zu ändern, mich zeitlich auf jemanden einzustellen. Daher ist jetzt der richtige Zeitpunkt damit aufzuhören, weil es besser ist aufzuhören bevor der Sex nicht mehr gut ist und bevor man sich durch irgendwelche Nummern quält an denen die Frau nur aus Routine, Höflichkeit oder dank mangelnder Alternativen mitmacht. Das möchte ich nicht. Vielleicht ändere ich meine Meinung auch nochmal, aber heute sage ich “Och nö, komm lass mal gut sein.”, und widme mich stattdessen dem Rest des Tages.

Die ersten Geburtstagsgrüße treffen ein. Heute gewinnt Petra knapp vor Agnes. Zur Belohnung dürfen beide an meiner traditionellen Geburtstsgsrunde teilnehmen.

Diesen ersten Rest des Tages verbringe ich im Büro. Auch eine noch recht neue Angewohnheit, Geburtstage im Büro zu verbringen. Eine Entwicklung mit der noch vor wenigen Jahren so gar nicht zu rechnen war. Ebenfalls war lange nicht damit zu rechnen, dass ich an einem Geburtstag mal einen Schnurrbart tragen würde. Ich hatte diesen Bart ja zunächst als Schnauzbart bezeichnet, doch Schnauzbart sagt man nur, wenn der Schnurrbart groß ist. Mein Schnurrbart ist klein, aber nicht fein, und somit auf keinen Fall ein Schnauzbart. So habe ich durch den Schnurrbart auch noch was dazugelernt. Meinen Schnurrbart finde ich auch farblich bedenklich, denn er ist auf der rechten Seite fast weiß, auf der linken hat er noch etwas Farbe. Ob es etwas zu bedeuten hat, wenn so ein Schnurrbart, der mir erwartungsgemäß nicht steht, nur auf einer Seite fast weiß ist? Ich muss mal schauen, ob es da irgendwelche Studien zu gibt. Was klingt eigentlich verführerischer, Schnurrbart oder Oberlippenbart? Denn amtlich korrekt ausgesprochen trage ich einen Oberlippenbart. Diese blöde Rotzbremse, eine Alternativbezeichnung, die durchaus ihre Berechtigung hat, wird zum Glück in wenigen Tagen Geschichte sein. Ich indes werde werden wohl noch eine Weile länger benötigen, um Geschichte zu sein.

Weil in meinem Alter viele schon tot oder wenigstens körperlich am Ende sind, mache ich mir Gedanken, was ich denn noch erleben möchte bevor es bei mir auch so weit ist. Als erstes fällt mir Hüpfburg ein. Das wäre was. An einem sonnigen Tage wie ein verspieltes Kind ausgelassen in einer Hüpfburg hüpfen. Dann könnte ich bis zu meinem Ableben allen, die es nicht hören wollen, erzählen, dass ich im fast biblischen Alter in einer Hüpfburg so lange hüpfen und toben konnte, bis ich ins Bett musste. Vielleicht lerne ich demnächst jemanden kennen, der so etwas für mich ermöglicht. Das würde mir gefallen. Auch reizvoll fände ich es in einem Schwimmbad alleine im Wasser zu stehen. Ohne sonstige Gäste, weil ich dabei nicht gesehen werden möchte. Klettern in einem Kletterwald oder an einer Kletterwand gehören zu den Dingen, die ebenso eine Überlegung wert sind. Und natürlich Kart fahren, denn da könnte ich mich so richtig blamieren und trotzdem Spaß haben. Eine Ballonfahrt könnte mich auch nochmal reizen. Wenn ich so nachdenke, dann habe ich noch echt viel vor. Bin schon fast gespannt, was ich alles bis zu meinem nächsten Geburtstag erlebt haben werde.

6 Kommentare on "Geburtstag 2019"


  1. Herzlichen Glückwunsch nachträglich zum Geburtstag und ich hoffe, es war ein schöner Tag – so neben all den „was ich mal noch machen will“-Gedanken auch ein tatsächlich erlebter Tag 😎

    Antworten

    1. Danke. Es war ein Tag, der sich nur dadurch von anderen Tagen abhob, weil mir gratuliert wurde. Aber das habe ich tatsächlich erlebt.

      Antworten

  2. Auch von mir alles Gute zum Geburtstag.

    Umme Ecke gibt es einen Spielplatz, der im Boden so ein eingebautes Trampolin hat. Fast eine Hüfburg. Es wird bestimmt auch in deiner Nähe so einen Spielplatz geben. Dann wäre schon mal ein Punkt abgehakt.

    Antworten

  3. Auch von mir herzliche Glückwünsche. Weiterhin viel Freude am Grübeln. Lassen Sie uns an den Ergebnissen noch lange teilhaben. Grüße von Frau Chat

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.