Erster Zahnarztbesuch 2020

Gerne würde ich glauben, ich bildete mir nur ein, dass Zahn 16 nicht okay ist, dass er normal reagiert, wenn man den Klopftest macht. Doch das kann ich nicht, weil es einfach nicht so ist. Zahn 16 ist in einem ähnlichen Zustand wie vor Beginn der Wurzelbehandlung. Wie auch immer es weitergeht, es werden weitere Besuche in der Zahnarztpraxis anstehen und ich glaube, dass ich noch einige Montage in der Zahnarztpraxis verbringen werde. Da trifft es sich gut, dass ich außer Filme gucken und Playstation spielen in nächster Zeit nicht viel vorhabe. Vor allem nichts, was unnötige Kosten verursacht.

Erwartungsgemäß bin ich vor dem Termin unentspannt und auch genervt, denn anstatt den Behandlungszyklus gleich mit der Wurzelfüllung endgültig abzuschließen, müssen wir wohl einen neuen Plan machen. Kaum sitze ich im Behandlungsstuhl, erfahre ich, dass trotz der bestehenden Probleme die Wurzelfüllung gemacht wird. Nachdem die Wurzeln gefüllt sind, wird geröntgt. Dummerweise sind meine Wurzelkanäle etwas lang, so dass man die Spitzen auf dem Röntgenbild nicht sehen kann. So muss erneut geröntgt werden, dieses Mal aber mit dem Gerät, welches einmal um den Kopf kreist. Finde ich sowieso angenehmer. Wenig später sehe ich ein unglaublich deutliches Röntgenbild meiner Zähne. Drei gut gefüllte Wurzelkanäle sind zu erkennen. Was ebenso deutlich zu erkennen ist, sind Entzündungen an den beiden langen Wurzeln. Das erklärt meine Probleme und ist eine echte Enttäuschung für mich. Mein Körper scheint nicht mehr in der Lage zu sein Entzündungen zu bekämpfen. Die Zahnärztin erklärt, dass die Entzündungen bald zurückgehen müssten, weil die Behandlung nun abgeschlossen ist. Ich habe da ernsthafte Zweifel. Sollte das nicht der Fall sein, könnte man es mit einer Revision versuchen und bei der Gelegenheit auch ein anderes Medikament in den Zahn füllen. Ich frage nicht, gehe aber davon aus, dass ich das selber bezahlen muss. Alternativ dazu kann man den Zahn auch entfernen. Es ist für mich nur eine Frage der Zeit bis es soweit sein wird. Der Zahn wird noch ordnungsgemäß verschlossen, dann wechseln wir das Thema. Da ich mir keine drei Implantate leisten kann, werden die Zähne 27 und 37 nicht ersetzt. Zahn 47 möchte ich gern ersetzt haben und weil die Wunde gut verheilt zu sein scheint, können wir es schon bald angehen. Kosten wird mich der Spaß etwa 2300 Euro und weil mir das bei Zahn 16 früher oder später auch bevorsteht, sollte ich etwas mehr sparen in nächster Zeit. Bis zum nächsten Termin kann ich darüber nachdenken, ob ich mir eine geile 3D-Röntgenaufnahme meiner Zähne gönnen will. Darauf sieht man dann sehr gut, wie man das Implantat optimal setzen kann und fast noch wichtiger, man sieht auch alle meine Zahnwurzeln einmal richtig. Das finde ich zwar voll interessant, fürchte aber, dass man so noch viel mehr Baustellen erkennt und ich noch weitaus öfter meine freien Montage in der Zahnarztpraxis verbringen werde. Nächsten Montag bin ich auf jeden Fall wieder hier und höre mir an, wie es mit dem Implantat ablaufen wird und vermutlich werde ich auch dem 3D Röntgen zustimmen. Man gönnt sich ja sonst nichts und so erlebe ich wenigstens etwas, was nicht jeder erlebt. Ich fürchte dieses Jahr wird das Jahr der Zähne, Entzündungen und noch nicht entdeckter Krankheiten.

Am Abend schaue ich mir meine Zähne mit Hilfe meines neuen Zahnspiegels genauer an und muss erkennen, dass die Wunde von Zahn 27 noch immer nicht verheilt ist. Die dazugehörige Fistel ist ebenfalls noch in voller Pracht vorhanden. Zumindest erklärt das, warum es bei Anstrengung an der Stelle noch deutlich pocht. Es deutet derzeit rein gar nichts auf ein baldiges Ende meiner Zahngeschichten hin. Vielleicht geht es jedoch schneller mit mir zu Ende als heute Mittag noch vermutet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.