Kontaktanzeigen – Spirituelle Suche

Hallo du vernunftbegabte, spirituelle Frau,

ich dachte bisher immer, dass sich das ausschließt. Man lernt echt nie aus.

Es freut mich, dass Du mir Deine Suchanzeige zur Verfügung gestellt hast. Sehr vernünftig von Dir, um im Thema zu bleiben.

Ich hatte bisher nicht das Vergnügen eine 44-Jährige spirituelle Frau kennenzulernen. Aber darum geht es Dir ja auch nicht, wie Deine Anzeige unschwer erkennen lässt. Es ist so, wenn ich es richtig deute, dass Du Deinen Partner suchst. Dazu bräuchte ich schon ein paar mehr Hinweise von Dir, weil ich sonst gar nicht weiß, nach wem ich suchen soll.

Du müsstest mir das Alter Deines Partners mitteilen. Ebenso die Größe, die Statur und besondere Merkmale. Außerdem wäre es hilfreich zu wissen was er anhatte, als Du ihn zuletzt gesehen hast. Ich verfüge leider nicht über seherische Fähigkeiten und brauche mehr Details, wenn ich Dir helfen soll. Wann hast Du Deinen Partner zuletzt gesehen und wo wollte er hin? Hattet ihr Streit? Hat er eine andere Frau?

Ach Mensch, es tut mir echt leid, dass ich Dir zum jetzigen Zeitpunkt nicht weiter helfen kann. Aber ich bin sicher, dass ich ihn finde, wenn Du mir weitere Details mitteilst. Wäre doch gelacht, wenn ich euch zwei nicht wieder zusammenbringe. Ich bin nämlich, dass kann ich ohne Scham zugeben, ein wundervoller Detektiv und habe bisher jeden Fall gelöst. Du kannst mir voll und ganz vertrauen.

In Erwartung Deiner baldigen Antwort und mit hoffnungsvollen Grüßen
Doc

Hallo Doc,

ich bin so froh, dass Du mir bei der Suche helfen willst! Leider wird es etwas kompliziert, ich glaube, mir wurde derb eins auf die Rübe gegeben, als mein Partner von mir getrennt wurde. Was ich jetzt noch von ihm weiß ist ziemlich schemenhaft. Ich weiß, er hat so einen Humor, dass andere sogar manchmal fragen, ob er nicht ein bisschen mehr Taktgefühl an den Tag legen sollte, aber mir gefällts. Sein Motto könnte sein: “Nimm das Leben nicht so ernst, du kommst da doch nicht lebend raus!”… (Das sind so Tage, an denen man vor Intellekt und Witz nur so sprüht, ich glaube, so selbstsicher war auch er nicht die ganze Zeit über, aber wir hatten eine vertrauenswürdige gemeinsame Blase, in der wir auftanken konnten – was ich übrigens zu allererst vermißt habe)

Überhaupt hatte ich ihn zuerst gar nicht großartig vermißt, ich hab viele Jahre so verbracht, wo ich nur gelegentlich mal dachte, dass mir jemand an meiner Seite fehlt, aber es kam auch niemand, und darum hatte ich dann eben “ohne” weitergemacht.. Eigentlich erinnere ich mich tatsächlich nurnoch daran, wie ich mich in seiner Gegenwart gefühlt habe. Wie sich Zeit angefühlt hat, wenn wir zusammen waren. Außerdem muß es sehr schön gewesen sein, neben ihm aufzuwachen, und ihm in die Augen zu blicken.

Doch genug jetzt mit Hinweisen, die keine Hinweise sind. Wie groß, wie alt, und wie genau er aussah, das hab ich alles nicht mehr parat… Ich kann nur sagen, dass er zu mir gepaßt hat. – Also mich kann ich beschreiben: Ich bin 1,77 groß, hab dunkelblonde lange Haare und blaue Augen. Bin ein natürlicher Typ, und trage meistens Jeans. Von der Statur her habe ich eine recht große Oberweite, und bin ansonsten eher schlank (plus ein paar Kilo, die derzeit zu Gast sind.) Im Anhang ein Foto

Brauchst Du es für Dein Profiling noch, dass ich Dir auseinanderklamüser, weshalb sich in meinen Augen Spiritualität und Vernunftbegabtheit nicht ausschließen? Brauchst Du noch weitere Informationen über mich? Wie wirst Du vorgehen? Wie hoch ist Dein Honorar?

Vielleicht kannst Du mich zu einer Observation mitnehmen? Eventuell würde ich ihn wiedererkennen!

Hoffe, bald von Dir zu hören!
Liebe Grüße
Bronni

Hallo Bronni,

es ist schon überraschend, dass Du Dich nicht so wirklich an Deinen verloren gegangenen Partner erinnern kannst. Zumindest optisch scheint er nicht so besonders zu sein. Oder er ist schon viel zu lange weg? Oder Dein Gedächtnis lässt mittlerweile nach? Da gibt es vielfältige Möglichkeiten.

Taktgefühl wird oft überbewertet. Gemeinsame Blase klingt schon etwas merkwürdig. Vor allem, wenn man den Satz nicht richtig liest. Mein Fehler.

Vor wie vielen Jahren ging er denn verloren und warum willst Du ihn ausgerechnet jetzt zurück? Wie alt ist er denn mittlerweile? Nicht, dass er zwischenzeitlich verstorben ist. Welche Augenfarbe hat er? Das müsstest Du noch wissen, weil Du ja morgens seine Augen angestarrt hast.

Du bist 1,77m. Dann ist er vermutlich größer. Dunkelblonde Haare und blaue Augen habe ich auch. Da passt dann am besten jemand mit türkisfarbenen oder grünen Augen und Haaren, die einen Tick dunkler sind. Du bist schlank mit großer Oberweite. Dazu hast Du ein paar Kilos, die nur zu Gast sind. Leider hast Du vergessen, das versprochene Foto beizufügen, so dass ich voll gezwungen bin, mir alles vorzustellen.

Dank meiner Vorstellungskraft habe ich nun einen ersten Entwurf Deines Partners im Kopf. Etwa 1,85m – 1,90m groß. Kräftige Statur. Trainiert. Etwa 90kg – 98kg. Kurzes, dunkles Haar, anständige Rasur, zwischen 44 und 49 Jahre alt. Markantes Kinn. Er trägt bevorzugt Anzug und braune Lederschuhe. Kommt das hin?

Ich brauche keine weiteren Informationen über Dich, sondern über ihn. Du suchst ja Deinen Partner und nicht Dich. Um weiter vorgehen zu können, muss ich wissen, wo er gerne hingeht und welche Hobbies er hat. Honorar bekomme ich nicht, weil ich das alles nur zum Spaß mache. Deshalb kann ich Dich ja auch zu keiner Observation mitnehmen. Ich kann Dich höchstens an bestimmte Orte schicken, damit Du dort nachschaust. Mehr kann ich Dir absolut nicht anbieten.

Ich hoffe auch weiterhin, dass Du, trotz Deiner Vergesslichkeit, schon bald Deinen vor langer Zeit verloren gegangenen Partner wiederfindest.

Mit weiterhin hoffnungsvollen Grüßen
Doc

Bild zuschicken ging schnell, Antwort kriegst Du natürlich auch noch… dauert nur bisschen..

Hallo Bronni,

ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Die Sache mit den Bildern ist mir ein Rätsel. Wem konntest Du schnell ein Bild zuschicken und warum?

Bei mir jedenfalls ist erneut kein Bild angekommen. Ich glaube, Du machst ebenso gerne Scherze, wie ich es tue.

Mit verwirrten Grüßen
Doc

Hatte gedacht, dass ich es nachgeschickt hätte, aber ich hatte es mir selbst zugeschickt… (Noch ein Hinweis darauf, dass ich mich vielleicht besser mal neurologisch durchchecken lassen sollte…)

Hallo Bronni,

nun erklärt sich auch so langsam, wie Du Deinen Partner nicht nur verlieren, sondern auch vergessen konntest. Eine neurologische Untersuchung könnte durchaus hilfreich sein.
Mich hat auch mal ein Neurologe untersucht. Er kam zu dem Ergebnis, dass mit mir einiges nicht stimmt und empfahl mir eine Therapie. Ärzte sind schon komische Wesen.

Auf Deinem Foto kann ich erkennen, dass Du gerne lachst. Das ist erfreulich.

Nun warte ich auf weitere Hinweise, die zur Auffindung Deines verloren gegangenen Partners dienlich sein können.

Bis dahin verbleibe ich mit detektivischen Grüßen
Doc

Hey Doc,

ja, das ist wirklich ein Jammer, dass ich mich so gar nicht erinnern kann. Man könnte sonst hervorragend mit einem Phantombild arbeiten, aber ich habe jetzt auch alles, was ich an Fotos habe durchsucht.. nichts! Das kommt mir, seit Du es ja auch sagst, wirklich sehr seltsam vor. Was mach ich denn, wenn ich mir die ganze Sache von vornherein nur in meiner Phantasie zurechtgelegt habe? (Nein, Bronni, gerate jetzt nicht in Panik! – Tief durchatmen!… Alles ist gut!… okay, es geht wieder.)

Also: Es gibt eigentlich gar keinen Moment, an dem ich irgendwie zu mir kam, wo ich etwas auf den Kopf gekriegt habe, und mich wundern mußte, was denn vorher passiert sein könnte.. Deshalb kann ich mich auch überhaupt nicht daran erinnern, wann ich von ihm getrennt wurde, und wie alt er jetzt sein mag. (Falls es ihn überhaupt je gegeben hat.)

Ich verstehe ja, dass Du Fakten brauchst, und darum auf Klarheit dringst, aber es fällt mir schon schwer, benennen zu können, ob meine Vorstellungen nun Erinnerungen sind, oder ob sie einfach nur meinem Wunschdenken entsprungen sind. Was trotzdem fest steht ist, dass mir dieser Mann, über den wir hier reden fehlt, und dass ich ihn ‘haben’ will!

Vielleicht ist es ja ein Wiederhaben-Wollen, weil wir uns in einem vergangenen Leben bereits einmal ‘hatten’? – Vergiss nicht, ich bin spirituell, und deswegen steht mir diese Möglichkeit offen! – Falls Du dir so etwas nicht vorstellen kannst, kannst Du dir stattdessen vorstellen, dass ich mir hier eine romantische Phantasie gönne…

Würdest Du denn weitermachen können, mit Beschreibungen, von denen nicht einmal klar ist, ob sie Erinnerungen, oder Phantasie sind? Es wäre natürlich eine große Herausforderung, und wenn stimmt, was Du von dir sagst, dass Du bisher jeden Fall gelöst hast, da wäre ich sehr sehr froh, auch weiterhin auf Deine Hilfe zählen zu können!

>Taktgefühl wird oft überbewertet. Gemeinsame Blase klingt schon etwas merkwürdig. Vor allem, wenn man den Satz nicht richtig liest. Mein Fehler.<

hehe (um himmelswillen, jedes siamesische Zwillingspaar hätte uns mitleidvoll bedauert! *lach*)

>Welche Augenfarbe hat er? Das müsstest Du noch wissen, weil Du ja morgens seine Augen angestarrt hast. <

Ich kann nur sagen, dass es Augen sind, die hmm lebendig, ähh ‘sprechend’ äähh… das ist aber wirklich schwer zu beschreiben! Es sind eben nicht einfach irgendwelche Glotzedinger, sondern es sind hmmm klare Augen, bzw ein klarer Blick.

>Leider hast Du vergessen, das versprochene Foto beizufügen, so dass ich voll gezwungen bin, mir alles vorzustellen. <

gutes Training, oder? 🙂

>Dank meiner Vorstellungskraft habe ich nun einen ersten Entwurf Deines Partners im Kopf. Etwa 1,85m – 1,90m groß. Kräftige Statur. Trainiert. Etwa 90kg – 98kg. Kurzes, dunkles Haar, anständige Rasur, zwischen 44 und 49 Jahre alt. Markantes Kinn. Er trägt bevorzugt Anzug und braune Lederschuhe. Kommt das hin? <

Das mit dem Anzug, und den Lederschuhen gefällt mir, kennst Du die Serie “The Mentalist”? Patrick Jane trägt Anzug, und braune Lederschuhe. Er hat allerdings blonde Haare, und von einem markanten Kinn würde ich nicht sprechen… aber ehrlich gesagt, diese äußeren Marker sind alle sehr zweitrangig. Wie gesagt müßte hier ein psychologisches Profil her.

Mein Rechner pflegt gelegentlich abzustürzen, und ich habe mir beim Schreiben angewöhnt, gelegentlich den Zwischenstand zu speichern.. da hab ich jetzt den falschen Knopf angeklickt…

Hallo Doc,

ich war ja schon ganz weit, hab ich grade gesehen.. Eigentlich sogar so gut wie fertig.

Ich glaube, ich würde gerne von Dir wissen, wie Du dir vorstellst, was einen vernunftbegabten, und was einen spirituellen Menschen ausmacht. Solange Du hoffnungsvoll bist, so lange schätze ich mich bei Dir in guten Händen, aber alles deutet darauf hin, dass diese Suche deine Intuition stark fordern wird, und ich möchte mich ein wenig versichern, dass Du mit den Anforderungen zurecht kommen wirst..

Ja ganz recht, das ist eine Ankündigung, dass unter Umständen mystische Dinge geschehen könnten.
(während ich hier so saß und überlegte, ob ich das schreiben kann/darf – jedenfalls ob das geht, kommt die Antwort schon vorbeigeflattert…)

>Mich hat auch mal ein Neurologe untersucht. Er kam zu dem Ergebnis, dass mit mir einiges nicht stimmt und empfahl mir eine Therapie. Ärzte sind schon komische Wesen.<

Sehr beruhigend, das zu hören! Dann traue ich Dir eine ausreichende Wahrnehmungskraft zu!

Ich glaube, jetzt ist mein Teil 2 beendet, und meine Mail somit komplett.

Hoffe auf gute Nachrichten!

Liebe Grüße
Bronni

Sehr geehrte Bronni,

es hat eine Weile gedauert bis ich Deine vielen Worte verdaut hatte. Nun kann ich endlich antworten.

Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass Du diesen Partner gar nicht hattest und er nur in Deiner Fantasie existiert. Möglicherweise eine Art Traumprinz.
Deine Suche bezieht sich also nicht auf einen vorübergehend verschwundenen Mann, sondern auf einen, den Du noch nicht kennst. Einen Partner, den Du gerne hättest und der ein wenig wie Patrick Jane ist. Optisch allerdings auch ganz anders aussehen kann, weil Du entweder kurzsichtig bist oder davon ausgehst, bei einem solchen Mann blind vor Liebe zu sein, weshalb dann das Aussehen in den Hintergrund rückt. Davon rate ich Dir aber ab, weil irgendwann der rosa Schleier fällt und Du dann ganz schön angeschmiert sein kannst.

Es ist absolut okay, dass dieser Mann in Deiner Phantasie eine Bereicherung für Dein Leben darstellt. Die Sache mit dem früheren Leben finde ich zwar irgendwie niedlich, doch solange es für solche Geschichten keine Beweise gibt, ist das wohl nur Humbug.

Deinen Fall habe ich, da kannst Du mir nur beipflichten, mittlerweile gelöst. Einen Mann, den es nicht wirklich gibt, kann man nicht suchen. Selbst ich, mit meinen außergewöhnlichen Fähigkeiten, bin dazu nicht in der Lage. Dagegen ist die Suche nach dem heiligen Gral ein Kinderspiel.

Deine Frage nach dem vernunftbegabten und dem spirituellen Menschen kann ich nicht korrekt beantworten. Ich bevorzuge die Vernunft, weil spirituelle Dinge doch mehr in Richtung Poltergeist gehen. Da mag der eine oder andere glücklich mit sein, mir ist das zu wenig greifbar. Andererseits sind Déjà Vus ja auch möglich und wirken sehr real. Es bleibt rätselhaft, so viel steht fest.

Nun kommen wir zu den mystischen Dingen, die passieren werden. Was kann denn da so passieren und muss ich Spätfolgen fürchten? Vorbei flatternde Antworten klingen auch beängstigend. Leider ist meine Therapeutin verreist, sonst hätte ich sie mal dazu befragen können.

Es tut mir Leid, dass ich Dir keine positiven Nachrichten zukommen lassen kann und hoffe, Du bist nun nicht zu sehr enttäuscht. Wenn Du Dich fortan darauf konzentrierst, nach einem neuen Partner zu suchen, und den, der nicht nur verschwunden ist, sondern den es offensichtlich gar nicht gab, zu vergessen, dann sehe ich durchaus gute Chancen für Dich.

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung

Mit verwirrten Grüßen
Doc

Lieber Doc,

zunächst einmal vielen Dank für Deine Unterstützung bis hierher. Es stimmt, du hast den Fall des verschwundenen Partners gelöst, und damit jede Menge Klarheit in die Sache gebracht: Weshalb ich ohne Beule davon gekommen bin, und dennoch keine Erinnerung habe, und nichtmals im Groben zeitlich zuordnen konnte, wann denn der vermeintliche Verlust stattgefunden hatte, und auch sonst nichts genaues von ihm (dem Partner) wußte.

Ich stimme Dir deshalb auch voll und ganz zu: Ich suche einen Partner für mich, und der muß mir gefallen. Die Bezeichnung Traumprinz gefällt mir nicht, weil mein Idealbild ist, dass man sich auf Augenhöhe begegnet, und ein Prinz hat immer so etwas retterhaftes. An Patrick Jane (kennst Du den eigentlich?) gefällt mir der Schalk, der ihm im Nacken sitzt und die ausdrucksstarke Mimik (zum Beispiel das Freudestrahlen). Dass er Anzug und braune Schuhe trägt ist ebenfalls sehr sehr wichtig.

Du denkst, mir sei das Aussehen völlig unwichtig, aber da hast Du mich falsch verstanden. Dennoch sind mir die einzelnen Attribute nicht wichtig. Ich kann zu Zentimetern, Kilos und Jahren, Schuhgröße, Haar- und Augenfarbe keine Angaben machen. Ich müßte Willkür anwenden, um mich festzulegen, und Du könntest mir einen Mann präsentieren, der diese Auflagen alle erfüllt. Der hätte die gleichen Voraussetzungen dafür, von mir attraktiv, oder unattraktiv (oder attraktiv aber langweilig, oder oder..) gefunden zu werden, wie ein anderer auch. – Der Mann muß sich in seiner Haut wohl fühlen, einzigartig sein, Lebendigkeit ausstrahlen! Sowas macht einen Mann sexy für mich! Was die Kommunikation angeht muß es nicht wie Ponnys auf der Blümchenwiese sein, aber es muß grundsätzlich drin sein, dass man die gleiche Sprache spricht, ohne dass es für einen von beiden anstrengend wird.

Es tut mir Leid, dich beängstigt zu haben, weil ich von mystischen Dingen, die passieren könnten geschrieben habe. Mir gefällt unser Mailaustausch nur so gut, dass mir der Gedanke durch den Sinn ging, dass vielleicht ja sogar Du der gesuchte Partner sein könntest.. da wollte ich mich mit dieser Ankündigung einfach ein wenig aus dem Fenster lehnen und Dein Interesse schüren. Schön, dass es nicht geklappt hat!

Mir gefällt es, wenn jemand der Vernunft den Vorrang gibt, und trotzdem offen genug ist, auf jemanden zuzugehen, der von sich behauptet, spirituell zu sein. Danke dafür!

Ich hoffe, diese Zeilen konnten ein wenig zu Deiner Entwirrung beitragen?

Solltest Du übrigens einmal bei der Lösung eines Falls Unterstützung benötigen, es wäre mir eine Freude, wenn ich Dir helfen könnte. Ich bin ziemlich klug, und vier Augen sehen mehr als zwei!

Noch einmal herzlichen Dank und liebe Grüße
Bronni

Sehr geehrte Bronni,

es freut mich, dass ich Dir helfen konnte. Alles andere hätte mich auch gewundert.

The Mentalist habe ich mal gesehen. Eine interessante Serie und ich weiß, was Du mit der Mimik meinst. Ich bevorzuge allerdings eher Dr. House. Aber das nur nebenbei bemerkt.

Den kurzen Gedanke, der Dich dazu veranlasste zu denken, dass ich der gesuchte Partner sein könnte, kann ich gut verstehen. Ich bin manchmal auch ganz begeistert, wenn ich meine Zeilen lese.

Ich trage weder Anzug noch braune Schuhe. Ich habe eine regelrechte Abneigung gegen braune Schuhe an meinen Füßen. Obendrein fühle ich mich in meiner Haut nur selten wohl und strahle in etwa so viel Lebendigkeit aus, wie ein eben verstorbener Butler. Dies erwähne ich nur, damit Du Dein fälschlich von mir entstandenes Bild korrigieren kannst.

Mein Interesse ist immer nur auf den Fall bezogen. Der Mensch dahinter spielt eine untergeordnete Rolle. Nur so kann ich erfolgreich meine Missionen erfüllen und den Menschen helfen.

Es hat mich gefreut mit Dir zu kommunizieren und den Fall zu lösen. Ein weiteres Paar Augen habe ich bisher nie benötigt. Dennoch danke für Dein Angebot.

Wo es nun nichts mehr für mich zu tun gibt, werde ich mich um einen neuen Fall kümmern.

Dir wünsche ich für Deine Suche viel Glück und Erfolg.

Möge die spirituelle Macht mit Dir sein.
Doc

Tja, lieber Doc,

Du hast mir nicht geholfen, Du hast mich verarscht. Ich hätte besseres verdient.

Machs gut
Bronni

Alle anderen Anzeigen aus dieser launigen Reihe befinden sich hier.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: