Zeitachse im Oktober 2021

Und wieder ist ein Monat um. Daher folgen nun die spannenden Informationen über einige meiner Höhepunkte des letzten Monats. Wie immer garantiert sexfrei und daher mit einer niedrigen FSK-Freigabe.

Immerhin 93 Kilometer habe ich mich zu Fuß fortbewegt und angeblich 1.491 Kilometer in irgendwelchen Fahrzeugen. Ein deutlicher Rückgang im Vergleich zum Vormonat und die kalten Monate in denen ich immer träge werde, werden diesen Trend kaum umkehren.

11 Städte habe ich im Oktober besucht. Als Höhepunkte gelten Dortmund, Waltrop und Werne. Dieses Mal also Dortmund als absoluter Höhepunkt der besuchten Städte, gefolgt von Waltrop und zum ersten Mal auf der Liste der Höhepunkte Werne. Vermutlich war ich in allen Orten geocachen. Langsam kristallisiert sich heraus, dass ich mich zumeist in einem bestimmten Umkreis aufhalte und Dortmund immer einen Höhepunkt darstellt.

35 Orte habe ich besucht, 18 davon zum ersten Mal. Das Mahnmal Bittermark landet auf Platz 1. Das ist natürlich in Dortmund und natürlich war ich dort geocachen. Der Yachthafen Marina Rünthe landet auf Platz zwei. Auch dort war ich geocachen. Beim Kanuten Emscher-Lippe e. V. bin ich während des geocachens einfach so vorbeigegangen. Das erscheint auf den ersten Blick evtl. etwas monoton, war aber nicht so eintönig, wie man es vermutet, denn Spaziergänge sind gesund und ohne meine derzeit einziges Hobby, geocachen, wäre ich vermutlich nie über Waltrop hinaus gekommen.

Als Reise Highlights im Oktober werden mir übrigens die Städte Lünen, Traben-Trarbach und Werne angezeigt. Ich weiß echt nicht, was ich von einer Reise-Statistik halten soll, die glaubt, ich hätte eine Reise nach Lünen gemacht, denn soweit ich weiß, lebe ich ja in einem Ort in Lünen. Sehr merkwürdig.

Laut Statistik habe ich den Äquator dieses Jahr bereits zu 27% umrundet und dabei 10.805 Kilometer zurückgelegt, 46 Städte und 425 Orte besucht.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: