Eine Armbanduhr für eine Armbanduhr

Ich besitze drei Armbanduhren. Eine Automatikuhr, die ich etwa einmal im Jahr trage, eine Fossiluhr, die ich gelegentlich trage und eine Uhr für jeden Tag. Meiner Meinung nach sind das mehr als genug Uhren. Neulich aber entdeckte ich eine Uhr, die ich haben wollte, was aber nicht geht, da es keinen Sinn macht, mehr als drei Uhren zu besitzen. Also überlegte ich mir, dass ich die Uhr nur dann kaufen werde, wenn irgendwer Gefallen an meiner Uhr für den täglichen Gebrauch findet und diese haben möchte. Diese würde ich der Person schenken, wenn sie mir versichert, sie auch wirklich öfter zu tragen. Bisher wollte das aber niemand, was zum einen daran liegt, dass die Uhr vermutlich eher kitschig ist und zum anderen daran, dass niemand weiß, dass ich meine Uhr verschenken würde. Da ich mittlerweile nicht mehr sicher bin, ob mir die Uhr, die ich mir kaufen will, tatsächlich gefällt, ist es vermutlich gar nicht so schlecht, das bisher niemand meine Uhr haben wollte. Ich wäre nämlich ziemlich enttäuscht von mir, wenn mir die neue Uhr, dann weniger gefallen würde als die Uhr, die ich dafür verschenkt habe.

Schwarze Uhr

13 Kommentare

  1. Guten Abend,

    Sie verschenken Ihre Uhr?????
    Wie kommt es dazu, ich würde nur was zum Geburtstag oder Weihnachten verschenken. Ein Kauf von einer neuen Uhr ist kein Grund, sich von der Alten zu trennen 🙂
    Haben Sie es schon mal gemacht , eine verschenkt????

    Ihre Uhr ist sehr gewagt, ich dachte eher eine Uhr in Silber wäre Ihr Geschmack aber ich kann mich auch täuschen.

    Schöne Grüße aus dem Pott

    • So ist mein Plan. Eine vierte Uhr kommt mir nicht ins Haus.
      Ich kann mich nicht erinnern, ob ich schon mal eine meiner Uhren verschenkt habe. Ich vergesse viel.

      Gewagt oder eher merkwürdig? Da niemand eine solche Uhr tragen will, gibt es auch keine neue Uhr. Es sei denn, ich weiche irgendwann doch von meinem Plan ab. Für jeden Tag eine andere Uhr. Ob das eine Option ist?

      Gruß in den Pott

      • Ich finde Ihre Idee, die Uhr zu behalten wirklich sehr gut.
        Eine Option wäre, die Uhr für eine Zeit zu Seite zu legen, sie vergessen ja so schnell alles und dann sehen / finden Sie sie wieder und die Uhr ist wieder intressant für Sie 🙂 Ist das eine gute Option????

        Ihre vergesslichkeit nehme ich Ihnen nicht ganz ab, wenn man bedenkt wie detallierte Sie über Ihre Erlebnise, Orte und vor allem Frauen schreiben, dass kann nur jemand sein, der über ein sehr gutes Gedechnis verfügt und nur versucht es runter zuspielen 😉 ich könnte auch falsch liegen.

        Gruß aus dem Pott

        • Ich weiß nicht. Vermutlich trage ich die Uhr einfach Tag fur Tag weiter.

          Meine detaillierten Berichte aus der Vergangenheit habe ich ja auch in der Vergangenheit geschrieben. Damit ich immer wieder nachlesen kann, was ich alles mal erlebt habe.

          Gruß in den Pott

          • Dann haben Sie recht, man ist ja auch in dem Alter wo man sich alles aufschreiben muß um es nicht zu vergessen.

            Ich denke Ihre Werke werden eine gute Bettlektüre für Sie sein , wenn Sie im hohen Alter , sich und die Internet Gemeinschaft an Ihren früherem Leben teilnehmen lassen möchten.
            Aber dass liegt noch in der Ferne 😉
            Bis dahin werden Sie uns noch mit vielen Elebnissen begnügen und uns verraten ob Sie die Uhr behalten oder in gute Hände verschenckt haben.

            Grüße aus dem Pott 🙂

          • Ja, ich werde vermutlich bis zu meinem Ableben immer weiter schreiben und veröffentlichen.

            Gruß in den Pott

  2. Das ist aber ein reichlich makaber gestaltete Uhr mit dem Totenkopf auf dem Uhrblatt. Da mag es nicht verwundern, wenn dies nicht jedermann Geschmack trifft, denke ich!

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: