Bilder meines Verfalls – Bild 100

24.07.2010
24.07.2010
Tiere werten mich optisch auf. Daher habe ich Tiere früher häufig ins Spiel gebracht, wenn ich besser aussehen und Frauen beeindrucken wollte. Dieses Pferd habe ich damals regelmäßig besucht und auch viel mit ihm geredet. Wobei natürlich nur ich geredet habe. Wir haben uns stets gut verstanden. Keine Ahnung, was aus dem Pferd geworden ist.

12 Kommentare

  1. Jepp, das Pferd steht dir ausgesprochen gut!
    Ein Mann, der mit Pferden spricht, hat das gewisse Etwas!
    Grüße
    aus dem Mausloch

  2. Das Kopfkino galoppiert längst durch die Prärie. Spätestens beim 3. Pferdeflüsterer-Bild geht es mit mir durch oder das Pferd. 😎🤠👢🐎

    Ich glaube immer noch fest an die Liebesgeschichte des einsamen Cowboys.😌

    Schwelgt dem Sonnenuntergang entgegen… 🌇☺️

      • Wie Du das anstellst, oder was das Kopfkino beinhaltet? 😎😉

        Ps wo ist denn das alte Bild (?) von mir hin, ich fühle mich nicht als Roboter… 😮😔

          • Ja, Avatar, Wort entfallen. ^^

            Der gutaussehende, geheimnisvolle, einsame, unnahbare Cowboy durchstreift die Prärie. Sein Pferd und er vertrauen sich blind. Da taucht die Frau eine Frau auf und alles gerät aus den Fugen. 🤭

            Ich bin zu eingefärbt vom Pferdeflüsterer und jeglichen Schnulzen, die es so gibt. Romantik und tragische Liebesgeschichten. 😌💌💗

          • Wenn Frauen auftauchen, gerät oft alles aus den Fugen. 😁

            Romantik ist wichtig. Wo wäre die Filmindustrie ohne Romantik? 😁

          • Pferde sind außerdem immer gut, Fury, Blitz und noch so viele Bücher und Pferde mehr….

          • Gute Frage… 🤔

            ich vermute einen nicht unbedingt veganen Verlauf… 😬

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert