Fifty Shades of Grey 2 – Gefährliche Liebe

Fifty Shades of Grey 2 – Gefährliche Liebe erzählt die Fortsetzung der bizarren Liebesgeschichte zwischen Anastasia Steele (Dakota Johnson) und Christian Grey (Jamie Dornan). Was das alles soll und wieso es so langweilig sein muss, lässt sich nicht wirklich sagen. Es muss etwas mit Liebe zu tun haben, hilft dem Feuerwerk der Langeweile aber nicht aus seiner Belanglosigkeit. Natürlich wird auch mal gebumst, weil die beiden nun einmal eine spezielle Sexualität verbindet, aber das ist letztlich auch irgendwie fad und wenig prickelnd. Egal, wie oft Christian ihr den Arsch versohlt oder sie von hinten nimmt, irgendwie springt der Funke einfach nicht über. Auch die Geschichte drum herum ist mehr als einschläfernd. Und das der superreiche Christian alles besitzen will und kauft, ist auch wenig unterhaltsam. Der durchaus attraktive Typ wirkt dennoch irgendwie unglaubwürdig und man wird das Gefühl nicht los irgendeinen beliebigen TV-Film zu sehen, der nebenbei abgedreht wurde, weil man noch etwas Zeit hatte. So wird gute zwei Stunden eine belanglose Geschichte vorgetragen, die einfach nur dröge und überflüssig ist.

Fazit: Da fährt man besser eine Woche Kettenkarussell.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: