Garfield – Der Film

Es gibt Filme, da muss man zur Story nichts sagen, weil die Story einfach keine Rolle spielt. Garfield gehört definitiv dazu. Er beginnt schlecht, geht schlecht weiter und bleibt konsequent bis zum Abspann schlecht. Garfield nervt mit seinem albernen Gequatsche von der ersten Sekunde an. Die echten Darsteller sind ebenfalls eine Katastrophe. Furchtbar flache bis nutzlose Dialoge und Hohlkopfwitzchen, quälen von der ersten bis zur letzten Minute. Und es hilft auch nicht, dass Jennifer Love Hewitt schön anzuschauen ist. Garfield – Der Film ist einfach nur dämlich und jeder, der das sechste Lebensjahr überschritten hat, wird vermutlich fürchterlich leiden, wenn er diesen Quatsch anschaut. Es sei denn, er ist in seiner Entwicklung früh stecken geblieben.

Fazit: Ein Film für Kleinkinder und solche, die ähnlich weit entwickelt sind.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: