Halloween

Der Film ignoriert alle Fortsetzungen und spielt 40 Jahre nach den Ereignissen der Nacht des Grauens. Leider gibt es einiges zu kritisieren. Zum Beispiel die beiden Reporter, die Michael Myers (Nick Castle / James Jude Courtney) interviewen wollen und ihm seine alte Maske zeigen, was zu merkwürdigen Reaktionen der anderen Irren aus der Anstalt führt. Es folgt der vorhersehbare und wenig überzeugende Ausbruch von Michael, der sich schon bald danach seine Maske von den beiden Reportern holt, die glücklicherweise auf seinem Weg eine Pause gemacht haben. Und als Dr. Ranbin Sartain (Haluk Bilginer) eingreift, um Michael zu helfen, kann man nur noch mit dem Kopf schütteln. Vermutlich muss man wirklich Fan sein, um Gefallen an all dem zu finden. Natürlich ist es irgendwie cool, wann Michael Myers die Leute killt, aber das Drumherum ist schon irgendwie dämlich. Die Leute betteln quasi darum getötet zu werden mit ihrem Verhalten. Es ist zwar nicht so, dass das durchgehend spannungslos ist, aber oft nervt einfach nur, was angeboten wird. Laurie Strode (Jamie Lee Curtis) ist auch häufig ein ziemlich nervendes Ärgernis. Dafür ist die Titelmusik einfach klasse und macht ohne den Film sicher auch Spaß.

Fazit: Eine weitere überflüssige Fortsetzung, die ziemlich oft nervt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.