The Misfits – Die Meisterdiebe

Es tut fast weh Pierce Brosnan und Tim Roth in so einer billigen Kopie eines Films zu sehen. Die Kameraeinstellungen sind ähnlich dumm wie einige Gesichtsausdrücke und die Dialoge. Als wäre man viele Jahre zurück in die Vergangenheit gereist, denn der Film wirkt oft wie Billigschrott aus den Achtzigern. Es kann auch mal cool sein und einem Film eine besondere Note geben, wenn man das so macht, aber an The Misfits ist absolut gar nichts cool. Dazu gibt es einen Erzähler, der bestimmt unglaublich cool wirken soll, aber alles von Anfang an zu einer dümmlichen Farce macht. Sein dummes Gelaber macht einiges, aber keinen Spaß. Der Humor ist unterste Schublade und Pierce Brosnan wirkt oft so als wäre er gar kein Schauspieler. Vermutlich war er oft selbst erschrocken in was für einen Film er da geraten ist. Was Tim Roth teilweise schauspielert ist auch wirklich übel. Natürlich gibt es eine Geschichte, irgendwas mit Diebstahl, Gefängnis und so, aber das spielt irgendwie gar keine Rolle. Letztlich ist The Misfits nur ein lächerlicher Versuch einen coolen Film zu schaffen, gewürzt mit einer ekelhaften Kotzorgie, die einfach nicht zu ertragen ist.

Fazit: Dümmlicher Klamauk für Dummbatzen.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: