Anruf vom Heilpraktiker

Schon
am Telefon erfahre ich vom Heilpraktiker, dass meine Blutwerte durchaus
problematisch sind. Neben der erkannten Weizenunverträglichkeit, macht mir
besonders der Homocysteinwert Sorgen. Dieser ist mit 18,5 nicht nur leicht
erhöht. Er ist sogar höher als bei meiner Mutter, die `nur‘ auf 16,5 kam.
Dieser erhöhte Homocysteinwert kann durchaus für meine Gefäßverkalkungen
verantwortlich sein. Und für meine Augenprobleme. Ebenso für die Schlaganfälle
und Herzinfarkte bei meiner Mutter. Schlagartig komme ich mir noch älter vor
und frage mich abermals, wieso meinen Arzt dieser Homocysteinwert nicht
interessiert, obwohl er ja wohl wichtig ist, was man auch überall nachlesen
kann. Ärzte sind entweder ahnungslos, ignorant oder einfach nur Pappnasen.
Am
Mittwoch werde ich mit dem Heilpraktiker besprechen, wie wir den Wert senken
können. Ein Wert unter 10 ist auf jeden Fall das kurzfristige Ziel. Meinen Arzt
werde ich, wenn ich mal wieder hingehe, fragen, wieso er den Homocysteinwert
nicht geprüft hat, wo doch alle meine anderen Werte so gut sind und er keine
wirkliche Erklärung für meine Verkalkungen hat. Vielleicht rede ich aber auch
gar nicht mehr mit ihm. Bringt vermutlich eh nichts.
Tagged

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.