Gelesen: Tanz mit dem Schafsmann

Ich muss gestehen, dass ich mich mit Büchern, die über 300 Seiten haben, oftmals schwertue. Dass es gut ist, solchen Büchern dennoch immer wieder eine Chance zu geben, bestätigte mir Tanz mit dem Schafsmann von Haruki Murakami. Die Geschichte ist wirklich spannend, die Personen sind gut beschrieben und passen perfekt. Ich muss allerdings auch gestehen, dass ich nicht immer alles wirklich verstanden habe und mit dem Ende nicht wirklich zufrieden bin. Aber das tat dem Lesevergnügen keinen Abbruch. Insgesamt ist der Tanz mit dem Schafsmann ein absolut empfehlenswertes Buch, welches Spannung, Erotik und noch mehr zu bieten hat. Daher erscheint es sehr wahrscheinlich, dass ich irgendwann ein weiteres Buch von Haruki Murakami lesen werde.

Tagged

2 thoughts on “Gelesen: Tanz mit dem Schafsmann

  1. “Tanzen. Immer weiter tanzen. Solange die Musik spielt.”
    Daran kann ich mich aus diesem Buch erinnern. Und daran, dass ich es sehr mochte.

    Mein erstes Buch von Murakami war “Naokos Lächeln” – das fand ich so toll, dass ich danach alle Bücher von Murakami gelesen habe. Erst bei den Neueren bin ich ausgestiegen. Irgendwann wiederholen sich die Motive in den Büchern.
    Wenn du einen Murakami-Buchtipp brauchst, kann ich gerne empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.