Neujahr 2020

Und wieder hat ein neues Jahr begonnen, dabei war ich mit dem alten Jahr noch nicht fertig. Das geht mir alles einfach zu schnell mit den Jahreswechseln, kaum beginnt ein Jahr neu, da ist es auch schon wieder vorbei und mir gehen langsam aber sicher die Lebensjahre aus. Okay, das ist bei allen so, aber ich finde es dennoch beschissen. Dieser ganze Quatsch mit der Sterblichkeit macht einfach keinen Spaß. Altern macht auch keinen Spaß und ich sowieso nicht. Aber genug davon, Zeit wird es für die traditionellen Vorsätze, die ich mir jedes Jahr gönne.

Der Loerz geht davon aus, dass ich mir vornehme nicht arbeitslos zu werden, womit er absolut Recht hat. Ist aber auch einfach vorherzusagen, weil ich das jedes Jahr plane, da ich das verdammte Geld so dringend brauche und wenn ich den Job verliere vermutlich keinen neuen mehr finden werde. So einfach ist das und so vorhersehbar.

Was den Sport angeht, habe ich ein klares Ziel. Ich will wieder eine Stunde Ausdauertraining am Stück schaffen. Egal, ob auf dem Fahrradergometer, dem Crosstrainer oder dem Laufband. Von mir aus auch in Kombination. Wichtig ist nur, dass eine Stunde problemlos möglich sein wird in diesem Jahr. Und mein unförmiger Bauch muss etwas mehr Form annehmen, weshalb ich neben dem Ausdauertraining auch den Bauch öfter trainieren muss. Alles andere wäre albern und würde der Sache nicht gerecht.

Weil ich das mit den drei Urlauben im letzten Jahr so gut hinbekommen habe, sollen es dieses Jahr gleich vier davon werden. Sobald mein Urlaub genehmigt ist, werde ich Zimmer buchen.

Auch sollte ich im Laufe des Jahres wieder regelmäßig zur Massage gehen und vielleicht öfter zum Friseur, es sei denn, es findet sich jemand, der mir alle paar Wochen die Haare am Hinterkopf richtet. Den Rest schaffe ich schon selbst.

Wie auch im letzten Jahr, nehme ich mir vor, den Zuckerkonsum zu reduzieren, weil das gut für meinen Darm und meinen allgemeinen Zustand ist.

Ich werde in diesem Jahr keine Essensfotos mehr im Blog veröffentlichen und will neue Wohnzimmerschränke. Das ist aber auch mehr so Wischiwaschi Unsinn, ohne echten Nutzen.

Mir vorzunehmen weniger Filme zu gucken, ergibt keinen Sinn, denn das wird zwangsläufig passieren, weil es für mich nur schwer möglich sein wird, mehr als 292 Filme zu gucken.

Somit stehen hier fast die gleichen Vorsätze, wie schon im Vorjahr. Weil ich das meiste Jahr für Jahr wiederhole, war der Loerz sich ganz sicher, dass ich mir vornehmen würde, dieses Jahr mehr Sex zu haben. Da irrt das Orakel mal wieder, denn das Thema habe ich bereits für beendet erklärt. Manchmal hört der Loerz einfach nicht richtig zu.

Ansonsten wäre es angenehm und auch sinnvoll, wenn ich und meine Freunde von Krankheiten verschont bleiben und meine verbliebenen Zähne ein paar Jahre Ruhe geben, so dass ich mich sammeln und etwas Geld sparen kann. Weitere weiße Haare brauche ich auch nicht, weil ich schon genug davon habe.

Vielleicht sollte ich mehr tanzen, weniger gestört sein, ein besserer Mensch werden, weniger am Leben und mir verzweifeln und etwas Sinnvolles tun, aber das ist so schwammig formuliert, dass ich nicht weiß, wie ich das konkret realisieren kann. Ich sollte lernen mich richtig zu entspannen, weiß aber noch immer nicht, wie das geht. So kann ich nur hoffen, dass ich es irgendwann besser hinkriege, denn sonst sterbe ich eines Tages völlig verkrampft an einem Herzinfarkt.

Ab morgen läuft somit vermutlich alles wieder einfach so weiter als wäre nichts gewesen und ehe man sich versieht ist das Jahr auch schon wieder um, obwohl ich noch gar nicht bereit dafür bin. Vielleicht sollte ich herausfinden, wie man es schafft, bereit zu sein.

4 Kommentare on "Neujahr 2020"


  1. Der erste Absatz ist sehr schön gesagt, da gehe ich mit Ihnen völlig einig.
    Der siebte Absatz stimmt mich etwas traurig. Ich hatte mich schon so an die Essensfotos gewöhnt. Aber man muss ja auch mal loslassen können.
    Alles Gute, hoffentlich gehts nicht wieder so schnell mit diesem Jahr.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: