Damals 2000

Leider habe ich einige der Texte von 2000 scheinbar verloren, so dass es hier nur einen kurzen Einblick in ein Jahr voller Veränderungen geben wird.

Hier ein kleiner Auszug der Ereignisse:
Unser nächstes Treffen wird kurios. Wir treffen uns in Dortmund am Bahnhof. Auch dieses Mal kommt sie nicht alleine. Sie hat ihr Kind dabei. Gebracht werden die beiden von ihrem Mann, was ich mehr als nur schräg finde. Ihr Mann ist auf dem Weg nach Bochum zu seiner Geliebten und übergibt mir vorher seine Familie. So etwas gibt es sonst nur im Fernsehen und jetzt bin ich mittendrin in so einer ungalubwürdigen Geschichte. Das ist eigentlich zu unglaubwürdig, um wahr zu sein. So fahre ich wenig später mit seiner Frau und deren etwa zwei Jahre altem Sohn in den Westfalenpark. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich heute endlich Sex mit Sarah habe liegt bei -100%. Ich hatte noch nicht einmal im Leben Sex und mache einen Familienausflug. Das glaubt mir doch kein Mensch. Ich will doch nur Sex. Ist das wirklich zu viel verlangt? Nach einer Weile wird der kleine Racker endlich müde und ich bin dafür, dass wir zu mir fahren und Sex haben, während der Kleine schläft. Im Auto schläft der Kleine dann auch sofort ein.


Wer wissen will, ob es tatsächlich zum Sex kam, der sollte unbedingt die 2000 anklicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: