Die drei Schweinchen 3

Ab dem 18.06.20 ist Porky wieder allein. Er hat bis zu diesem Zeitpunkt 3239,1 Kilometer zurückgelegt und wartet nun voller Freude und Zuversicht in Dinslaken auf eine neue Mitreisegelegenheit. Blacky soll sich noch immer im Raum Wuppertal aufhalten. Dort wartet er bereits seit dem 09.05.20, dass es weitergeht und langsam mehren sich die Stimmen, die behaupten, dass Blacky verschwunden ist. Bei Pinky sieht es ähnlich aus. Niemand weiß, ob er noch mit Olaf abhängt. Seit Wochen hat man nichts von ihm gehört und sollte sich bis Ende des Monats daran nichts ändern, wird er wohl als vermisst gemeldet werden müssen, da auch eine Nachfrage bei Olafs Familie unbeantwortet blieb. Möglicherweise wurde er entführt. Aber auch sein Tod scheint eine Option zu sein. Nur gut, dass Porky von all dem nichts weiß. Hoffentlich hat er auch weiterhin so viel Glück.

Am 20.06.20 bricht ein Rettungsteam auf, um Pinky zu finden und zu retten. Leider ist Pinky nicht am gemeldeten Ort anzutreffen. Da auch keine Lösegeldforderung eingegangen ist, muss davon ausgegangen werden, dass Pinky verschwunden ist. Kurz vor Mitternacht wird Pinky offiziell für vermisst erklärt. Es ist zu befürchten, dass Blacky ein ähnliches Schicksal erleiden musste. So ist nach nicht einmal zwei Monaten nur noch Porky im Rennen. Man kann ihm nur wünschen, dass ihm ein ähnliches Schicksal erspart bleibt, denn etwa zur gleichen Zeit als das Verschwinden von Pinky festgestellt wurde, ging seine Reise weiter.
Am 24.06. wird Porky an einem Ort zurückgelassen, der nur alle paar Monate besucht wird. Die Wahrscheinlichkeit in nächster Zeit eine Mitreisegelegenheit zu finden dürfte somit gering sein. Nach 3271,4 Kilometern scheint die Reise für Porky vorerst vorbei. Es bleibt spannend abzuwarten, wie er damit klarkommt und wann er weiterreisen wird. Vermutlich werden wir lange nichts mehr von ihm hören.

Am 25.06.20 erfahren wir, dass Pinky schon längst an einem Ponyhof zwischen Mülheim und Essen zur Weiterreise zurückgelassen wurde. Leider wurde das nicht geloggt und so weiß derzeit niemand, wo sich Pinky tatsächlich aufhält. Recherchen ergeben später, dass der Besitzer von Olaf bereits am 01.05.20 an besagtem Ponyhof war. Da er Pinky aber erst am 06.05.20 kennengelernt hat, erscheint es unwahrscheinlich, dass er Pinky dort am 01.06. Zur Weiterreise zurückgelassen hat. Somit gibt es nur die Möglichkeit Pinky ebenfalls als verschwunden zu melden.

Am 27.06.20, zwei Monate nach Beginn der Reise sind zwei von drei Schweinchen offiziell verschwunden und Porky wartet 77,7 Kilometer von seinem Abreiseort entfernt, an einem Ort, der nur selten besucht wird, darauf, dass es bald weitergeht. Es stehen uns vermutlich ereignislose Zeiten bevor. Die Reise, die so vielversprechend und beinahe spannend begann, scheint ein einziges Debakel zu werden oder längst geworden zu sein. Zwar hat der Besitzer von Olaf überraschend angekündigt, dass er demnächst schauen wird, ob Pinky noch am Ponyhof ist, wo er ihn zurückgelassen hat. Aber da er offensichtlich nicht weiß, wo er Pinky zurückgelassen hat, wird das vermutlich zu nichts führen. Und weil der Besitzer von Pinky offiziell noch mit Pinky reist, kann Pinky auch nicht offiziell als vermisst gemeldet werden. Verschwunden bleibt er dennoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: