Zwei neue Pflanzen für DrSchwein

Gelegentlich kommt es vor, dass mir Pflanzen zu groß werden und sich sie daher verschenke. Manchmal kommt es auch vor, dass meine Fürsorge sie tötet. Letzteres versuche ich zwar zu vermeiden, aber nicht immer gelingt mir dies. Zuletzt zogen zwei Pflanzen aus dem Wohnzimmer ins Schlafzimmer, um neben dem Gradierwerk zu wohnen. Eine andere Pflanze wurde mir zu groß und zog zu Petra, so dass Platz für neue Pflanzen entstanden ist. Vor Corona gab es in Waltrop regelmäßig Straßenfeste bei denen Blumenhändler aus den Niederlanden stets interessante Pflanzen für mich im Angebot hatten. Doch weil die Zeiten vorbei sind, konnte ich mir in diesem Jahr bisher keine neuen Pflanzen zulegen, was ich durchaus bedauerlich finde. Umso erfreuter war ich als ich im Baumarkt zwei Plflanzen entdeckte, die meinen Vorstellungen entsprechen. So ist es wenig verwunderlich, dass ich die Pflanzen kaufte und ihnen passende Töpfe spendierte.

Ich denke, die beiden passen gut zu mir und meiner Einrichtung und wenn ich es schaffe, sie nicht durch irgendwelche merkwürdigen Aktionen zu vernichten, sollten sie für lange Zeit bei mir wohnen. Von dem Platz aus können sie prima nach draußen gucken, verpassen aber bei Interesse auch keinen Film, den ich mir anschaue. Ich hoffe, sie sind zufrieden mit der Platzwahl und haben nicht das Bedürfnis sich selbst zu töten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: