Bangkok Thai Massage

Vor ein paar Wochen eröffnete unter dem Namen Bangkok Thai Massage ein echter Wohlfühl-Tempel seine Pforten hier im Ort. Als Wohlfühl-Tempel bezeichnen es die Leute auf ihrer Webseite selbst. Da ich derzeit nicht nach Lünen zur Thai-Massage kann, weil dort derzeit geschlossen ist und die Bangkok Thai Massage nur wenige Meter von meiner Wohnung entfernt ist, hatte ich für heute einen Termin zur Fußreflexzonen-Massage vereinbart. Wenn ich mich irgendwo zum ersten Mal massieren lasse, dann lasse ich mir gerne die Füße zuerst massieren, weil ich mir einbilde, mir so einen guten ersten Eindruck verschaffen zu können.

Bis zu vier Personen können in dem Ladenlokal zeitgleich massiert werden, wenn ich das richtig sehe. Zwei Mitarbeiterinnen sind heute vor Ort. Ich ziehe Schuhe, Socken und Hose aus, lege mich auf den Rücken und die Massage beginnt. Erst der linke Fuß, dann irgendwann die Beine. Und dann wird plötzlich meine Leiste massiert, was mich völlig verwirrt. Der Bereich wurde seit Monaten nicht berührt und wird eigentlich auch nur dann berührt, wenn Sex in der Luft liegt, oder ich auf einen Leistenbruch untersucht werde. Beides ist heute nicht der Fall. Ich schaue an die Decke, versuche meine Gedanken dazu zu bringen, keinen Spaß zu empfinden und beschäftige mich mit den Lampen an der Decke. Warum wurden sie ausgewählt? Warum sind sie aus? Wieso ist es dennoch so hell? Ganz langsam gewöhne ich mich daran, dass immer wieder an meiner Leiste rumhantiert wird. Dann legt sich die Frau quasi mit ihrem Gewicht auf Leiste und Bein. Glücklicherweise verursacht die Behandlung immer wieder Schmerzen, was ich sehr hilfreich finde. Dann ist der rechte Fuß dran und der Gedanke, dass auch meine rechte Leiste gleich bearbeitet wird, bereitet mit etwas Unbehagen. Als es soweit ist, stelle ich mir vor ich wäre beim Urologen zu einer Untersuchung bei der festgestellt werden soll, ob ich einen Leistenbruch habe. Nur aufs Husten verzichte ich, obwohl das eigentlich dazugehört. Abgesehen davon ist das die aufwendigste und, soweit ich mich erinnern kann, auch intensivste Fußreflexzonen-Massage, die ich je hatte. Auch wenn mir das teilweise etwas intim war, was an meiner verklemmten Grundeinstellung liegen mag, werde ich, wenn es wieder möglich ist, mich erneut dort massieren lassen. Vermutlich entscheide ich mich dann für die Rückenmassage. Oder die Kopf- Nacken- Schultermassage. Ich fürchte, dass ich, trotz der zwischenzeitlichen Verwirrung, süchtig von so Massagen werden könnte. Irgendwie schade, dass ich mir das nicht jede Woche leisten kann.

Vom ersten Eindruck her kann ich Bangkok Thai Massage auf jeden Fall empfehlen und finde, dass der Ort zum Verlieben dadurch wirklich aufgewertet wird.

4 Kommentare on "Bangkok Thai Massage"


  1. Eine schöne Massage ist was Feines! Bei Fussmassagen würde ich allerdings die Leiste als Behandlungsbereich auch eher nicht erwarten. Bin ja gespannt, was bei der Rückenmassage alles mit einbezogen werden wird. Zumindest befindest du dich dabei in Bauchlage, was die ganze Situation einfacher macht. Und vielleicht tut es ja auch wieder weh, dann gehts noch besser.

    Antworten

  2. In den Leisten befinden sich Lymphen. Eventuell hat das einbeziehen der Region etwas damit zu tun? So einen Laden braucht man einfach, leider hat er dank coronahysterie jetzt geschlossen. Aber ne neue Frisur ist weiterhin möglich. WTF?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: