Drei Wochen nicht geduscht

Es war nicht geplant und ist trotzdem so gekommen, dass ich seit nunmehr drei Wochen nicht geduscht habe. Das bedeutet nicht, dass ich stinke oder verwahrlost daherkomme, es bedeutet nur, dass ich mir scheinbar das duschen abgewöhnt habe. Zum ersten Mal aufgefallen ist es mir nach zwei Wochen. Ich war durchaus überrascht und hatte kurz überlegt unverzüglich zu duschen, fand aber, dass es dazu nicht der richtige Zeitpunkt war und wollte später duschen. Später hatte ich keine Lust und nun ist eine weitere Woche vorbei und ich hab noch immer nicht geduscht. Die Tatsache, dass ich mich dennoch wasche, lässt mich davon ausgehen, dass ich noch nicht verwahrlose. In der Zeit bevor ich mich das letzte Mal unter die Dusche gestellt habe, so fällt mir gerade ein, habe ich auch immer weniger geduscht. Meist habe ich nur noch vor Arztterminen geduscht oder wenn ich mich schmutzig fand und meinen Geruch nicht mehr mochte. Da ich jetzt eine Weile bei keinem Arzt war und auch nicht der Meinung war, dass ich aus hygienischen Gründen duschen müsse, habe ich einfach darauf verzichtet. Ich bin wirklich gespannt, wann ich das nächste Mal Dusche. Am 30.11. habe ich einen Zahnarzttermin und am 21.12. einen Termin beim Augenarzt. Theoretisch Tage an denen ich duschen würde, aber ich weiß nicht, ob ich dazu Lust haben werde. Vermutlich eher nicht. Eine wirklich unerwartete und durchaus fragwürdige Entwicklung, die ich gerade durchmache und auf jeden Fall weiter beobachten werde. Nicht, dass ich am Ende zu einem übelriechenden Problem werde.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: