Tinder 2021

Obwohl alle bisherigen Versuche über Tinder irgendeine Art von Kontakt zu knüpfen zu nichts führten, ist der Loerz davon überzeugt, dass ich, wenn ich den Vorsatz, dieses Jahr drei Frauen zu küssen, umsetzen will, mich unbedingt bei Tinder anmelden muss. Also einige ich mich mit mir darauf, dass ich es einen ganzen Monat probieren werde, obwohl ich sicher bin, dass es vermutlich Zeitverschwendung sein wird. Meine Suche begrenze ich auf einen Radius von 50 Kilometern in der großzügig bemessen Altersspanne zwischen 28 und 54.

Regelmäßig, also zweimal am Tag, schaue ich mir die Profile der Frauen an. Wert wird auf Männer gelegt, die keine Altlasten haben, die mit beiden Beinen im Leben stehen, wissen was sie wollen und keine Sonnenbrillen auf den Bildern tragen. Auch sollten sie sich nicht vor ihren Autos und Motorrädern fotografieren lassen. Und nicht mit ihrer Sportlichkeit protzen. Bei all den Forderungen schon im Vorfeld erscheint es mir unwahrscheinlich, dass es da noch viele geeignete Männer für die Frauen gibt. Abgelehnt werden sehr häufig Sexanfragen und Affären als auch Freundschaft Plus. Will ja keine so einen Dreck. Schon alleine diese ganzen Forderungen lassen mich als möglichen Kandidaten, der für irgendwas zu gebrauchen ist, ausscheiden. Dann wünschen sich viele Frauen ein letztes erstes Date, einen letzten ersten Kuss und einen Grund sich bei Tinder abzumelden. Und viele wollen endlich ankommen. Gut, wenn man 40 bis 50 Jahre unterwegs ist, da ist es vermutlich normal, dass man endlich ankommen will. Ich kenne mich da nicht aus, kann aber wenig mit solchen Aussagen anfangen. Manche wollen auch mit einem Mann alt werden. Das ist mir etwas zu deprimierend, denn alt werden wir eh, da macht es meiner Meinung nach mehr Sinn, dass man jemanden sucht mit dem man jung bleibt, während man sinnlos vor sich hin altert. Wenn ich das so lese, dann verstehe ich, dass so viele Menschen alleine sind. So Anforderungen kann doch keiner erfüllen, vermutlich nicht einmal die Frauen selbst. Wo bleibt denn da der Spaß?

Die Fotos der Frauen haben mitunter durchaus Unterhaltungswert, der allerdings kaum zielführend sein kann. Da sieht man z. B. auf einem ersten Bild eine schlanke Frau mit nettem Gesicht. Auf den nächsten Fotos ist sie nicht mehr ganz so schlank, aber man erkennt, dass es noch die Frau vom ersten Bild ist. Auf dem letzten Bild sieht man plötzlich eine Frau, die sehr dick ist und auch das Gesicht wurde mit keinem Filter bearbeitet. Ähnlichkeit zum ersten Bild ist nicht vorhanden und ich frage mich, was die ersten Fotos für einen Sinn haben. Will die Frau damit andeuten, dass sie mal jung und schlank war? Und wenn ja, warum? Was bringt das jetzt noch? Andere Frauen machen es ähnlich, sie werden allerdings nicht dicker, sondern einfach von Bild zu Bild älter. Und auf dem letzten Bild sieht man plötzlich eine Frau, die man nur schwer mit den ersten Bildern in Verbindung bringt. Auch hier wurden die ersten Bilder schön aufgehübscht. Die Frauen werden zwar von Bild zu Bild älter, aber gefiltert. Somit kann das letzte Foto durchaus einen Schock auslösen. Da frage ich mich ebenfalls, was das Ziel sein soll. Überhaupt ist es erstaunlich, wie weichgezeichnet sich manche Frauen präsentieren. Mitunter erkennt man fast keine Gesichtszüge. Das sieht nicht jung und attraktiv aus, sondern einfach verzweifelt und Scheiße, wenn Frauen jenseits der 40 so viele Filter benutzen, dass sie fast wie Kinder aussehen. Ganz besonders gefällt mir die Fotostrecke einer Frau, die nur ihren Kopf präsentiert. Dieser wird von Bild zu Bild immer größer. Zauberei? Oder wird da anhand des Kopfes gezeigt, wie die Frau immer dicker und dicker wurde? Ich weiß es nicht. Manche Frauen verzichten komplett auf Fotos von sich, weil innere Werte einfach mehr zählen. Fraglich, ob Tinder dann der richtige Ort für sie ist. Andererseits scheint auch fast jede Frau dort einen Partner fürs Leben zu suchen. Wann wurde Tinder eigentlich zur Partnerbörse dieser Art?

Kaum bin ich angemeldet, wische ich los und die ersten Matches trudeln ein. Match Nummer 1 schreibe ich direkt an, doch eine Antwort bekomme ich nicht. Match Nummer 2 schreibt mich in einer mir fremden Sprache an. Ich frage, was das zu bedeuten hat. Zack, wird das Match aufgelöst. Match Nummer 3 schreibe ich natürlich auch direkt an und bekomme sogar eine Antwort. Meine Antwort darauf ist dann aber scheinbar nicht gut gewählt. Zack, Match aufgelöst. Danach wurde es etwas ruhiger und es folgten keine weiteren Matches. Somit lief die erste Woche exakt so, wie ich es mir vorgestellt habe und ich denke nicht, dass sich daran in den nächsten drei Testwochen etwas ändern wird.

Zu Beginn der zweiten Woche lade ich direkt zwei weitere Fotos von mir hoch. An dem Desinteresse der Frauen ändert sich dadurch allerdings nichts. Lediglich ein Match bringt die zweite Woche mir ein. Match Nummer 4 ist eine Frau, die Werbung für die Webseite www.bossylara.com macht. Unnützes Match ohne Mehrwert. Am Nächsten Tag ist das Match auch schon wieder aufgelöst und den Rest der Woche passiert rein gar nichts mehr.

In der dritten Woche habe ich rasch ein Match, welches aber wenige Augenblicke später auch schon wieder aufgelöst wird. So schnell kann ich gar nicht schreiben, da bin ich schon wieder raus. Vermutlich war die Frau kurzfristig verwirrt und hat nur versehentlich nach rechts gewischt. Somit war auch Match 5 nichts weiter als ein Quickie. Kann vorkommen. Kein Problem.

In der vierten und letzten Woche wische ich immer, wenn ich es gerade noch vertreten kann, nach rechts. Schon bald stellen sie erste Erfolge ein. Match Nummer 6 gibt es mitten in der Woche. Sofort schreibe ich die Frau an, doch eine Antwort bekomme ich nicht. Match Nummer 7 wird schon nach wenigen Minuten wieder aufgelöst. So schnell kann ich gar nicht anschreiben, da bin ich schon raus. Kaum habe ich mich davon erholt, folgt Match 8. Das ist kaum zu fassen, weshalb ich sofort ein paar freundliche Worte an Match 8 schicke. Vier Tage vor Ende des Experiments läuft es fast beängstigend gut. Da bin ich fast schon froh, dass Match 8 bald wieder aufgelöst wird. Kaum ist Match 8 aufgelöst, folgt Match 9. Eine Eigentümerin, wie ich dem Profil entnehme. Wer oder was ihr Eigentum ist, steht nicht geschrieben. Also Frage ich vorsichtig an, was eine Eigentümerin bei Tinder macht. Eine Antwort bekomme ich nicht. Zwei Tage später endet die vierte Woche und auch das diesjährige Tinder-Experiment geht zu Ende.

Abschließend kann ich behaupten, dass ich noch nie so erfolgreich bei Tinder war, denn neben den neun Matches habe ich auch noch 5 Likes erhalten. Likes bringen zwar nichts, werten einen aber total auf. Von den neun Matches wurden nur sechs wieder aufgelöst, die anderen drei Frauen überlegen sicher noch, was sie mir antworten können, haben aber ihre Frist verpasst, denn meine Zeit ist um. Weil das so viel Spaß gemacht hat, komme ich vielleicht im nächsten Jahr wieder, um meine diesjährigen Erfolge bestätigen zu lassen. Das wird eine wilde Zeit und ich freue mich schon darauf.

6 Kommentare

  1. Versuchs doch mal mit paarship. Da verliebt sich alle 11 Minuten ein single. Also einfach Stoppuhr an und warten. Und benutz auf Tinder doch auch mal Filter und Fotoshop. Mach ein Foto mit einem Hund, das wirkt bestimmt. Und du musst harmlos aber nicht naiv aussehen. Am besten etwas geheimnisvoll. Ja, harmlos und etwas unkenntlich. Schließlich tut die Fantasie mehr als die Realität. Schauspieler doch ein bischen wenn du Profilfotos machst. Langjähriger humorvoller Familienvater mit erwachsenen Kindern hat seine Frau beim Verkehrsunfall verloren und kämpft sich jetzt zurück ins Leben. Du liest doch gerne französische Lyrik, oder ? Guck doch mal den Film „und täglich grüßt das Murmeltier“. Dann weißt du, was du tun musst. Oder du bist ein verkappter Millionär auf der Suche nach einer Partnerin für den Nach-Corona-Urlaub. Auch ne zündende Geschichte. Und außerdem ähnelst du sehr stark Mr Darcy aus Stolz u Vorurteil. Du wirst dich vor Matches nicht retten können 😅😅😅

    • So viele Ideen. Vielleicht kann ich damit beim nächsten Test im nächsten Jahr etwas machen. Ich soll behaupten, dass ich Mr. Darcy ähnle und meine Fotos so verändern, dass man das nicht ausschließen kann?
      Und täglich grüßt das Murmeltier ist schon lange in meiner Sammlung. Nächstes Jahr werde ich auf jeden Fall Tinder endgültig erobern. So viel ist schon heute sicher.

    • Ich würd einfach komplett ehrlich sagen , was ich von einer Partnerschaft erwarte oder eben nicht. Das maximiert die Chancen, dass eine geeignete Begegnung möglich ist. Man darf einfach nie was erwarten. 🤷‍♀️

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: