Alle Urlaube des Jahres gebucht

Obwohl ich starke Zweifel habe, dass es dieses Jahr erlaubt sein wird, innerhalb Deutschlands zu verreisen, buche ich wild drauflos. Nachdem der Urlaub in Oberwesel schon länger gebucht ist, will ich den Sommerurlaub in Lüneburg verbringen und eine angemessene Unterkunft buchen. Schnell wird mir klar, dass immer irgendwas nicht passt und es auch ziemlich teuer wird. Somit verwerfe ich den Plan dieses Jahr nach Lüneburg zu fahren und schaue, wie jedes Jahr, ob es eine passende Unterkunft in Hamburg für mich gibt. Das wird noch teurer und überzeugt mich immer weniger. Plötzlich erscheint mir Hamburg zu groß, zu voll, zu hektisch und ich verschiebe den Urlaub in Hamburg auf unbestimmte Zeit. Ich schaue mir die Deutschlandkarte an und entdecke Bederkesa. Ein Ort, der immer wieder in meinen Erinnerungen auftaucht, obwohl ich mich nicht wirklich erinnern kann. War ich mal dort? War jemand da und hat mir davon erzählt? Ich weiß es nicht. Ich schaue mir Bilder und Infos an, bevor ich mich frage, ob fünf Übernachtungen nicht zu viel sind, weil da ja eher nichts los zu sein scheint. Anderseits will ich Ruhe und Abgeschiedenheit im Urlaub. Dafür ist mein Urlaub schließlich da. Ich schaue nach der Gastronomie vor Ort, weil ich, sollte das erlaubt sein, gerne lecker essen gehen würde. Nachdem mir das Gastronomieangebot zusagt, gibt es keinen Grund mehr nach einem anderen Ort für den Sommerurlaub zu suchen. Wenig später ist eine Ferienwohnung gebucht und es fehlt nur noch ein Reiseziel für den dritten Urlaub des Jahres.

Nachdem ich meine Merkliste durchgeschaut habe, entscheide ich mich für einen Urlaub in Traben-Trarbach, finde eine wunderbare Ferienwohnung und buche direkt. Doch dann gibt es ein Problem, weil ich die Visa-Karte bestätigen muss und bisher scheinbar keine Online-Pin vergeben habe. Das ist zwar schnell erledigt, doch dann soll ich mit der Banking-App diese neue Online-Pin bestätigen, was aber nicht möglich ist, da ich die Banking-App nicht installiert habe, weil ich nicht für alles eine App haben will. Also rufe ich bei der Bank an und schildere mein Problem. Der nette Mann sagte mir, dass sich das auch anders lösen lässt, es aber zwei bis drei Stunden dauern wird bis es funktioniert. Hoffentlich kommt in der Zwischenzeit niemand auf die bekloppte Idee die Ferienwohnung zu buchen. Das wäre fatal, denn dann müsste ich wieder ganz von vorne anfangen. Das möchte ich natürlich nicht.

Am Abend ist es endlich vollbracht. Der letzte Urlaub ist ordnungsgemäß gebucht und jetzt hängt es nur noch davon ab, wie der Corona-Irrsinn sich entwickelt und was deswegen alles verboten wird. Dabei ist es sicher, dass ich keine große Gefahr im Urlaub darstelle, weil ich zur Not auch alle Mahlzeiten in den Ferienwohnungen zubereiten kann und Menschen sowieso meide. Aber in Zeiten, in denen man mancherorts beim Spaziergang eine Maske tragen muss, kann man einfach nichts planen und muss froh sein, wenn man überhaupt noch ohne Passierschein vor die Tür darf.

2 Kommentare

  1. Bederkesa und Traben-Trarbach, Deutschland hat echt Exotik zu bieten. Ich halte dagegen mit La Punt Chamues-ch und Ecce Homo!

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: