Erster Ausflug ins Kreuzviertel 2021

Nachdem Petra, Manni und ich mittags in der Galeria Silli & Gianni in Waltrop Pizza essen waren, wollen wir am Abend ins Kreuzviertel, da man die jährliche Corona-Pause nutzen muss, bevor im Zuge der nächsten Welle wieder alles verboten wird. Also brechen wir kurz nach 19.00 Uhr nach Dortmund auf, um uns mit Loerz im Kreuzviertel zu treffen. Zu unserer Überraschung ist Uncle Tom´s geschlossen. Möglicherweise ein Corona-Opfer. Also machen wir uns auf dem Weg nach einer Lokalität in der wir den Abend verbringen können. Im Fatto in Casa sind alle Plätze besetzt. Im Schönes Leben sind ebenfalls alle Plätze besetzt und zwar fast ausschließlich von Frauen, was es doppelt schade macht, dass wir dort keinen Platz bekommen, denn so viele attraktive Frauen an einem Ort habe ich ewig nicht sehen dürfen. Fast wie im Paradies für dauerpubertierende Männer. Auch im El Mundo ist kein Platz. Zu unserem Glück geben uns zwei Frauen, die im Restaurant Taormina gespeist haben ein Zeichen, dass sie bald gehen, so dass wir unsere Suche beenden können. Von unserem Platz kann man die attraktiven Frauen im Schönes Leben sehen und es kommen auch permanent weitere sommerlich gekleidete Frauen vorbei, die man betrachten kann, ohne dass sie einen bemerken, weil wir zu alt sind, um von den jungen Dingern wahrgenommen zu werden.

Loerz erklärt uns erneut ausführlich, wie man Frauen kennenlernen kann. Wie üblich glauben wir nicht an seine Methoden. Die Finger-Pistolen, die umgekehrten Finger-Pistolen, die Katzenkralle und das Lasso sind für Manni und mich nichts weiter als alberne und nutzlose, aber unterhaltsame Methoden, die zu nichts weiter zu gebrauchen sind. Weil der Loerz das einfach nicht akzeptiert, fragt er die junge Bedienung, was sie von den Finger-Pistolen hält. Er erzählt ihr, dass wir wieder frisch Singles geworden sind und möchte ihre Meinung zu den Finger-Pistolen. Äußerst diplomatisch antwortet sie, dass es schwierig ist mit der Methode. Manni und mir rät sie, dass wir die Methode nicht anwenden. Dummerweise fragen wir nicht, was wir stattdessen machen sollten, um Frauen zu überzeugen Zeit mit uns zu verbringen. Nun ist der Loerz enttäuscht, aber das ist kein Grund aufzugeben und die andren drei Methoden nicht weiter zu empfehlen. Als er später zur Toilette muss, macht er das, was ein Loerz tun muss. Er sagt der jungen Bedienung, dass sie, wenn er nachher die Katzenkralle vorführt, sie sagen soll, dass die Methode super ist. Als er zurück ist, erzählt er uns, was er getan hat. Wenig später schaut die junge Frau zu unserem Tisch, er macht die Katzenkralle und sie sagt, dass das eine gute Methode ist. Dabei ist sie vielleicht etwas zu euphorisch, weshalb ich ihr sage, dass ich ihr nicht glaube. Sie kommt zu unserem Tisch und versucht uns kurz zu überzeugen, dass die Katzenkralle sie sehr wohl beindrucken kann. Auf diesen billigen Trick wären Manni und ich selbst dann nicht reingefallen, wenn der Loerz uns nicht erzählt hätte, dass er das mit der jungen Frau abgesprochen hat. Ich bin der Meinung, dass der Loerz die Frage nach den Finger-Pistolen beim nächsten Mal einer Frau um die 40 stellen sollte, denn die Bedienung ist zu jung und interessiert sich eh nicht für so alte Männer wie Manni und mich. Die Stimmung ist jedenfalls ausgelassen und ich bin der einzige, der keinen Alkohol zu sich genommen hat. Kurz bevor es ans Bezahlen geht, hat die junge Frau frei und geht nach Hause. Auch ohne Maske ist sie attraktiv, was ich aber auch nicht anders erwartet hatte. Eine nicht weniger attraktive Frau kassiert und wir verlassen das Taormina. Das Essen war gut, die Bedienungen attraktiv und sympathisch, wir kommen sicher eines Tages wieder.

Insalata Mista, Focaccia Bruschetta – Taormina Dortmund

Da wir noch nicht Heim wollen, suchen wir nach einem anderen Lokal, um noch etwas zu trinken. Der Weg dahin ist für mich beschwerlich, da mein linkes Knie selbst dann wehtut, wenn ich mich nicht bewege. Beim Gehen wird es leider nicht besser. Möglicherweise brauche ich ein Ersatzknie. Im B-Trieb finden wir einen Platz. Die Optik ist nicht so überzeugend, aber ich denke, dass wir noch mehr attraktive Frauen vielleicht auch nicht verkraften würden. Wir bleiben fast bis Mitternacht, bevor wir uns verabschieden. Da Petra nicht mehr fahren sollte, fahre ich ihr Coupé. Als wir auf den Wallring biegen, dauert es nur wenige Sekunden bis ich geblitzt werde. Wir verstehen zunächst nicht, wie das passieren konnte, da ich nicht einmal die erlaubten 50 km/h gefahren bin. Dann stellen wir fest, dass ab 21.00 Uhr auf dem Wall nur 30 km/h gefahren werden darf. Wer rechnet denn mit so einem Schwachsinn? Am Wall stehen massig Blitzer und ein ohnehin schon teurer Wochenende wird so um etwa 25€ teurer. Da darf man nach Monaten endlich mal raus und muss dann feststellen, dass viele Dinge nicht mehr so sind, wie sie einst waren. Ich finde Tempo 30 auf dem Wallring übrigens total schwachsinnig, aber ich habe auch keine Ahnung von irgendwas.

Um zu meiner Wohnung zu gelangen, muss ich tatsächlich später den Fahrstuhl nehmen. Das ist sehr bedenklich Vielleicht muss ich das linke Knie doch zu einem Arzt bringen. Zunächst versuche ich es aber mit einer Kniebandage. Allerdings fehlt mir die Fantasie zu glauben, dass es davon besser wird.

5 Kommentare

  1. “Die Finger-Pistolen, die umgekehrten Finger-Pistolen, die Katzenkralle und das Lasso”: ist das das, was ich mir vorstelle? Um diese Frage klären zu können, bitte ich um weitere Erläuterungen.

    • Ich weiß nicht, was Du Dir vorstellst, aber ich denke, dass es ist, was Du Dir vorstellst. 😃
      Für weitere Erläuterungen ist der Loerz zuständig.

    • Ja das ist genau das was du dir vorstellst und wurde bereits millionenfach von mir vorm Spiegel getestet. Was kann da noch schief gehen 😏 ich hätte da noch Blähungen anzubieten, das ist deswegen so gut weil man sich anschließend darüber unterhalten kann, was man gegessen hat und Essen ist immer ein super Gesprächs Thema

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: