Zeitachse im Juli 2021

Da ich den Standortverlauf an meinem Smartphone aktiviert habe, bekomme ich jeden Monat einen Bericht, was ich im Vormonat so getrieben habe. Da ich Statistiken liebe und es sonst nichts zu erzählen gibt, schauen wir uns doch einfach mal an, was es zu sehen gibt.

Angeblich habe ich im Juli 127 Kilometer zu Fuß zurückgelegt und 1.277 Kilometer mit dem Auto. Das klingt jedenfalls voll aktiv.

Im Juli habe ich 9 Städte besucht, zwei davon zum ersten Mal. Drei der Städte werden, warum auch immer, als die Höhepunkte des Monats angezeigt. Die neuen Städte waren Andernach und Herten. Ein weiterer Höhepunkt der drei im Überblick angezeigten Städte ist Dortmund. In Andernach fand der Urlaub statt, daher durchaus gut als Höhepunkt zu akzeptieren. In Dortmund bin ich öfter im Kreuzviertel, das passt schon. Was ich warum in Herten gemacht habe, weiß ich zunächst nicht, habe aber eine Vermutung. Geocaching. Was auch sonst? Ob meine Vermutung richtig ist? Vermutlich, denn außer zum geocachen fahre ich selten so weit weg.

Im Juli habe ich 48 Orte besucht, 33 davon zum ersten Mal, seit der Standortverlauf alles aufzeichnen darf. Drei der besuchten Orte werden in der Mitteilung als Höhepunkte angezeigt. Im Juli ausschließlich Orte, die ich zuvor noch nicht besucht habe. Zum Beispiel die Rheinanlagen in Andernach. Daran kann ich mich gut erinnern. Auch das Traumpfädchen Kleiner Stern ist noch in meinem Gedächtnis. Bei der Bootsrampe in Flaesheim bin ich zunächst ratlos und habe keine Erinnerung. Vielleicht lügt die Zeitachse. Nach einer Weile fällt mir ein, dass ich in der Gegend zum Geocachen war, kann mich aber nicht wirklich an die Bootsrampe erinnern. Wie unaufmerksam und vergesslich ich doch bin. Gut, dass mir regelmäßig mitgeteilt wird, wie aktiv ich war und welche Orte ich besucht habe.

Die Statistik besagt auch, dass ich den Äquator dieses Jahr schon zu 15% umrundet und 6.000 km zurückgelegt habe. Und dieses Jahr habe ich insgesamt angeblich 41 Städte und 386 Orte besucht. Voll der Rumtreiber.

Ich freue mich schon auf die Zahlen und Fakten für August und überlege, ob ich diese nicht immer hier veröffentliche, weil das so spannend ist und man so viel mehr über mich erfährt als man erfahren möchte. Soll ich?

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: