Zeitachse im August 2021

Weil es spannend und aufschlussreich ist, gibt es auch in diesem Monat die Statistiken zu meinen Höhepunkten des Vormonats. Also jetzt keine sexuellen Höhepunkte, sondern wo ich so war.

Insgesamt habe ich nur 77 Kilometer zu Fuß zurückgelegt, was deutlich weniger als im Vormonat ist. Dafür waren es auch nur 1.134 Kilometer, die ich gefahren bin oder wurde. Im Vergleich zum Juli ein deutlicher Rückgang meiner Bewegungsaktivitäten.

10 Städte habe ich im August besucht. Die drei Höhepunkte in der Städte-Rubrik waren laut Statistik Münster (dort war ich seit Aufzeichnung meiner Bewegungsaktivitäten vorher noch nie), Dortmund (schon wieder) und Waltrop. In Münster war ich in der Fachlinik Hornheide und das ist meiner Meinung nach nicht wirklich ein Höhepunkt gewesen, aber das habe ich nicht zu entscheiden. In Dortmund war ich vermutlich wieder im Kreuzviertel und einmal shoppen. Waltrop geht immer, weil es da leckeres Eis gibt.

30 Orte habe ich besucht, zehn davon zum ersten Mal seit Beginn der Aufzeichnungen. Laut der künstlichen Intelligenz, die das alles auswertet, war ein Höhepunkt die Rennwiese. Die befindet sich in Castrop-Rauxel und da war ich geocachen. Zweiter Höhepunkt war das Purino in Gelsenkirchen. Da waren wir essen, was durchaus unterhaltsam war. Dritter Höhepunkt war der Hafen Bismarck. Der befindet sich quasi vor dem Purino und lud uns nach dem Essen zu einem Spaziergang ein.

Laut Statistik habe ich den Äquator damit zu 18% umrundet und summarisch 7.211 Kilometer zurückgelegt in diesem Jahr. Insgesamt habe ich schon 44 Städte und 393 Orte besucht. Für einen trägen Sack wie mich ist das vermutlich gar nicht einmal so schlecht.

Ich bin schon sehr gespannt, wo ich mich im September überall rumtreiben werde. Wenn auch Sie, die diese Statistik voller Begeisterung gelesen haben, gespannt sind, zünden sie eine Dufkerze für mich an und wünschen mir für den September viele tolle Erlebnisse an fantastischen Orten.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: