Der Herbst kommt

Der Herbst löst den Sommer ab, so viel steht fest. Manchmal ist der Herbst schön, ein anderes Mal nicht. Dieser Herbst wird natürlich nicht schön, weil weitere Killervarianten des Corona-Virus bevorstehen und wir wieder sehr besorgt sein müssen, vor allem, wenn wir uns nicht impfen lassen. Aber auch geimpft wird das alles die Hölle für uns. Das ziehen wir knallhart durch. Da setzen wir uns FFP2-Masken in Bus und Bahn auf, aber nicht im Flugzeug, weil es dafür Gründe gibt. Wir Schafe hinterfragen das nicht, weil es schon richtig sein wird und wir ja nicht sterben wollen an der Seuche. Ein ausgezeichneter Virologe sagt, dass man, wenn man sich mit der Pest infiziert, locker eine Woche krank sein kann, was eine Katastrophe ist. Wenn man früher eine Erkältung hatte, dann fiel man, soweit ich mich erinnern kann, auch mal eine Woche aus. Also ich zumindest, manchmal waren es sogar zehn Tage, aber ich bin ein Weichei, das zählt nicht. Auf jeden Fall, wenn ich das richtig verstanden habe, wird es im Herbst und im Winter wieder richtig übel, aber das kennen wir ja aus Deutschland. Wichtig ist es auch, dass man das Volk immer in Alarmbereitschaft hält. Ich bin gespannt wie lange es dauert, bis mich all der Wahnsinn wieder frustriert, wie lange es dauert, bis meine Entspanntheit des Sommers sich von dem Irrsinn um uns herum und der Dunkelheit wegspülen lässt. Aber ehrlich gesagt möchte ich das nicht, weshalb ich versuche, auch weiterhin nicht zu viele Nachrichten zu konsumieren und mich nicht von dem Wahnsinn anstecken zu lassen. Immerhin habe ich bis hierhin überlebt, ohne durchzudrehen und mich von dem Wahnsinn anstecken zu lassen. Die nächste Corona-Welle nehme ich hin und überlebe sie sogar, wenn ich etwas Glück habe. Die erste Energiepreiswelle werde ich auch überleben, eine zweite möglicherweise nicht, aber die erwarte ich erst irgendwann im nächsten Jahr. Das ist gefühlt noch Millionen von Horrornachrichten entfernt. Ich möchte bis dahin möglichst entspannt durch den Herbst gleiten und brauche ein Frau, die Kusskompatibel ist, um mir mit ihr, zweimal im Monat, die schwere und dunkle Zeit zu versüßen Ich habe nämlich seit Jahren keine Frau mehr geküsst und finde, dass die kommende dunkle Jahreszeit die beste Gelegenheit bietet damit wieder anzufangen. Während also die Welt um mich herum langsam untergeht, mache ich mir Gedanken darüber, wie ich zu meinem nächsten Kuss kommen könnte. Das finde ich vernünftig und möglicherweise auch alternativlos. Alles andere wer albern und würde auch niemandem helfen.

14 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: