Báthory – Die Blutgräfin

Die ungarische Gräfin Erzsébet Báthory (Anna Friel) heiratet einen ungarischen Fürsten und wird so zu einer einflussreichen Frau. Sie hat Affären, quält ihre Bediensteten und tötet ebenso gerne, wie sie Sex hat.
Aus der Geschichte hätte man sicherlich einen guten oder wenigstens unterhaltsamen Film machen können. Stattdessen gibt es hier einen recht billig wirkenden Film mit größtenteils mäßigen Schauspielern, langweiligen Dialogen und einer Spannungskurve, die stets nach unten zeigt. Über zwei Stunden zieht sich der Film und dummerweise kommt einem noch viel länger vor. Schade, um die verschenkte Zeit.

Fazit: Unterhaltsam wie ein Stein.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: