Die Agentin

Die Agentin ist ein ziemlich lahmer Spionagethriller mit Diane Krüger in Der Hauptrolle. Der Film ist unglaublich träge und einschläfernd und tatsächlich unspannend. Die Personen wecken kein echtes Interesse und könnten problemlos gegen irgendein Küchengerät ausgetauscht werden. Die Liebesgeschichte zwischen der Agentin und dem Mann mit dem gepflegten Bart ist so romantisch wie ein Tropfen Wasser, der längst verdunstet ist. Es gibt obendrein eine herzergreifende Hochzeitsfeier zu sehen, bei der man höllisch aufpassen muss nicht einzuschlafen. Das ist übrigens bei den meisten Dialogen ebenso. Unfreiwillig einschläfernd. Es wird auch mal jemand umgebracht, aber das hilft leider keinem so wirklich. Perfekt zu der grausigen Vorführung passt das Ende der Agenten-Schlaftablette.

Fazit: Mitreißend wie eine vertrocknete Pflaume.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: