Die drei Musketiere

Eine weitere Verfilmung über die drei Musketiere (gespielt von Matthew Macfadyen, Ray Stevenson, Luke Evans), die man sich hätte sparen können. Denn außer schöner Optik hat diese Verfilmung nicht wirklich etwas zu bieten. Unglaublich flache Dialoge und schauspielerische Durchschnittsleistungen untermalen das Werk, welches höchstens einen Preis für Belanglosigkeit gewinnen kann. Die Schauspieler, allen voran Mads Mikkelsen und Orlando Bloom, bleiben weit unter ihren Möglichkeiten. Lediglich Milla Jovovich kann überzeugen, denn von ihr erwartet man nichts und bekommt genau das geliefert. Wie es sich gehört, zeigt sie ihre gute Figur und fliegt herrlich übertrieben durch die Kulisse. Großes Kino zum abgewöhnen. Die Schlacht mit den Luftschiffen am Ende des flachen Streifens funktioniert leider auch nicht. Zu viel gewollt und versagt. Und so sind die drei Musketiere am Ende nur eines. Vollkommen überflüssig.

Fazit: Flacher als eine Briefmarke.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: