New Town Killers

Völlig unerwartet und ohne ersichtlichen Grund bietet der Banker Alastair (Dougray Scott) Sean (James Anthony Pearson) 12.000 Pfund für ein Spiel an. Sean muss einfach nur die nächsten 12 Stunden am Leben bleiben. Sean willigt ein und die Jagd beginnt. Fortan wird er von Alastair und seinem Komplizen gejagt. Leider ist alles sehr vorhersehbar und die Spannungskurve weigert sich behaarlich zu steigen. Dougray Scott spielt dermßen unglaubwürdig, fast schon lächerlich, dass man ihm am liebsten den Hals umdrehen würde. Je länger der Film dauert, desto klarer wird, dass die ganze Story einfach nur hohl ist. So plätschert der sinnlose Film bis zu der blöden Auflösung und dem lächerlichen Ende einfach so vor sich hin. Der Abspann nach etwas mehr als 90 Minuten ist der erste und einzige Höhepunkt dieses durch und durch langweiligen und unsinnigen Films.

Fazit: Zu blöd, um gut zu sein.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.