Spirit Trap – Die Geisterfalle

Fünf Studenten ziehen in ein altes Haus ein und werden von bösen Kräften manipuliert. Volkommen vorhersehbar zieht sich der Film mit mäßigen Schauspielern und unglaublich doofen Dialogen von der ersten bis zur letzten Minute. Alles wirkt unnatürlich und aus anderen Filmen geklaut. Die Figuren sind allesamt alles andere als natürlich und die Story ist vollkommen an den Haaren herbei gezogen. Spannung kommt erst gar nicht auf. Nach der Hälfte des Films ist der Zuschauer völlig geschafft und will nur noch, dass es endlich vorbei ist. Wer so weit durchgehalten hat, sollte besser abschalten, denn es wird immer schlimmer.

Fazit: Ein Film für Sadisten.


Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: