The Mad

Jason Hunt (Billy Zane) legt mit seiner Freundin, seiner Tochter und deren Freund eine Zwischenstation in einer kleinen Stadt ein. Das Restaurant, in dem sie eine Kleinigkeit essen wollen, verkauft verseuchtes Fleisch. Und so werden aus den Bürgern der Stadt innerhalb kürzester Zeit vollkommen verblödete Zombies, die man sogar dadurch ablenken kann, dass man ihnen Mützen aufsetzt.
Die erste Hälfte des Films ist schon verdammt schlecht, doch in der zweiten Hälfte wird es richtig mies. Die dämlichen Dialoge gehen einem dermaßen auf die Nerven, dass man selbst beim Zuschauen aggressiv wird. Vollkommen unsinnige Gespräche und selten doofe Aktionen setzen dem Ganzen die Krönung auf. Sämtliche Versuche witzig zu sein ersticken im Keim. Ein weiterer Film, den die Welt nicht braucht.

Fazit: Grauenhaft.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: