Zahnarzttermin

Da
es sich bei meinem Zahnarzttermin nur um einen Kontrolltermin handelt, hoffe
ich, dass ich schnell dran und noch schneller wieder raus bin. Ich melde mich
an, gehe ins Wartezimmer, wo schon drei Frauen sitzen, und nehme Platz. Kurz
nach mir kommt eine Pubertierende in die Praxis, meldet sich an, und sagt, dass
sie um 10.00 Uhr einen Termin hat. Das gefällt mir nicht. Aber da ich vor ihr
da war, bin ich sicher auch vor ihr dran. Es dauert zwanzig Minuten bis die
Pubertierende aufgerufen wird. Zur Zahnreinigung. Zum Arzt will sie aber auch
noch, wie ich höre. Das stört mich, weil ich es hasse zu warten und fürchte,
dass sie vor mir dran sein wird. Nach einer halben Stunde sitzen die drei
Frauen noch immer mit mir im Wartezimmer und ich will gerade aufstehen, um am
Empfang nachzufragen, wann es denn hier mal weiter geht, da steht eine der
Frauen, die die wohl die gleiche Idee hat, auf und geht zum Empfang. Dort
erfährt sie, dass sie mindestens noch eine halbe Stunde warten muss, bevor sie
an der Reihe ist. Außerdem wird ihre Behandlung etwa eine halbe Stunde dauern,
was bedeutet, dass sie noch locker eine Stunde ihrer Zeit hier verbringen wird.
Die Frau regt sich auf, sagt, dass sie um 10.00 Uhr den Termin hatte und fragt,
wer für die Terminvergabe zuständig ist. Die Befragte, jung, blond und
freundlich, deutet an, dass sie unschuldig ist und eine andere dafür zuständig
ist. Auch deutet sie an, dass es wohl üblich ist, dass irgendwer das
Terminchaos fabriziert. Ich stehe mittlerweile auch am Empfang, aber nicht, um
mich zu beschweren, sondern um mich zu verabschieden. Das ist mir nämlich zu
blöd. Wenn nur ein Arzt Patienten behandelt, wie kann man dann drei Termine um
exakt die gleiche Zeit vergeben? Und wer weiß, vielleicht haben die beiden
Frauen, die noch im Wartezimmer sitzen, auch um 10.00 Uhr ihre Termine. Wer es
nicht einmal schafft, Termine standesgemäß und sinnvoll zu vergeben, der gehört
in eine Fortbildung. Und wenn das nichts hilft, dann muss man sich von so
Vollpfosten trennen. Solche Dummköpfe sollten meiner Meinung nach Arbeiten
erledigen, die ihrem Niveau entsprechen, oder arbeitslos sein. Dann könnten
Arbeitslose, die besser qualifiziert sind, und die gibt es sicher, deren Jobs
machen. Das wäre sinnvoll. Das hier aber ist vollkommen lächerlich und
ärgerlich obendrein.
Weil
der Arzt demnächst Urlaub hat, bekomme ich einen Termin am 20. Juli. Dann
bereits um 08.00 Uhr, weil zu so früher Stunde das Terminchaos noch zu
bewältigen ist und ich vermutlich nicht lange warten muss. Es bleibt zu hoffen,
dass das wirklich der Fall ist und nicht irgendeine Verrückte wieder  drei bis fünf Termine zu der Zeit vergeben
hat. Menschen sind echt zu blöd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.