Bus statt Benz 2

An meinem zweiten Busreisetag bin ich entschlossen mir ein
Viererticket zu kaufen, weil ich so etwas Geld sparen kann. Der Busfahrer hat
eine noch besserer Idee und schlägt vor, dass ich mir ein Tagesticket für 3,90€
kaufe. So kaufe ich das erste Busreisetagesticket meines Lebens. Damit enden
aber auch schon die positiven Erlebnisse. Es gibt heute zwar nur wenige
Schüler, weil die meisten schon am frühen Morgen transportiert wurden, dafür
aber andere Menschen, die mir auch nicht sympathischer sind. Um meine Ablehnung
auch öffentlich zur Schau zu tragen, habe ich mein T-Shirt mit der Aufschrift
„I see stupid people“ angezogen. Passender hätte ich mich definitiv nicht
kleiden können.
Die Rückfahrt verläuft zunächst recht angenehm. Der Bus ist
nicht zu voll, ich sitze in Fahrtrichtung und die Temperatur ist als angenehm
zu bezeichnen. So ist Busfahren gerade noch zu akzeptieren. Nach der Hälfte der
Strecke bekomme ich allerdings, wie üblich, Rückenschmerzen. Die Sitze sind
einfach unbequem und scheinen für Kinder oder kleine Menschen konstruiert
worden zu sein. Es ist mir unmöglich eine irgendwie akzeptable Sitzposition
einzunehmen.
Eine Station bevor ich aussteigen muss, steht der Busfahrer auf
und spricht zu einigen Fahrgästen, die vorne sitzen. Daraufhin steigen manche
aus und manche nicht. Ich denke nicht weiter darüber nach, weil vieles für mich
keinen Sinn gibt und ich es deshalb auch nicht hinterfrage. Kurze Zeit später
wird mir klar, dass der Busfahrer nicht nur zu den Leuten, die vorne saßen
gesprochen hat. Die Straße, die zu meiner Bushaltestellte führt ist gesperrt
und ich gehe davon aus, dass der Fahrer das vorhin mitgeteilt hat. Nur konnte
ihn keiner, der weiter hinten saß verstehen. Nun werden alle, ob sie wollen
oder nicht, zur Endstation transportiert, was mir überhaupt nicht gefällt. Der
Mann, der schräg neben mir sitzt, meckert rum, was ihm aber auch nicht weiter
hilft. Und so klettern wir alle wenig später an der Endstation aus dem Bus und
ich beginne meine Wanderung nach Hause. Ich bin 
mir sicher, dass ich niemals Gefallen an einer Busfahrt finden werde.
Niemals.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.