Poetry in the Box Vol. 6

Da ich gerade meine aktive Phase habe, bietet es sich an beim Sommer
am U vorbeizuschauen. Dort gibt es einen Poetry Slam zu bewundern. So etwas
muss man gesehen haben, wenn man mitreden will. Ich will zwar gar nicht
mitreden, aber das ist ein anderes Thema.
Fünf Poetry Slammer treten gegeneinander an und gleich der erste
von ihnen langweilt mich sehr. Ich verstehe nicht, was er da vorliest und erst
recht nicht, warum er es tut, denn er ist dabei stets langweilig und nicht
unterhaltsam. Als nächstes tritt eine Frau auf. Irgendwie ganz süß und ziemlich
klein. Deutlich besser als der Typ vor ihr, aber alles andere als überzeugend. Möglicherweise
hatte ich mir doch etwas mehr Unterhaltung erhofft. Nummer drei ist dann zum
Glück eine Steigerung in eine andere Dimension und durchaus unterhaltsam. Die
Nummer vier muss nicht einmal ablesen, was sie vorzutragen hat und vermag zu
gefallen, während die letzte Slammerin wieder das Niveau der ersten beiden
aufgreift, was mich so sehr langweilt, dass ich fast nicht zuhöre und mir nur
das Publikum anschaue. Das Publikum ist ganz ansehnlich und ich finde, dass es
nun ein guter Zeitpunkt ist zu gehen, bevor die besten drei noch einmal
gegeneinander antreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.