Bilder meines Verfalls – Bild 7

1977


Irgendwann habe ich die schicke Kleidung gegen etwas sportliches ausgetauscht. Meine Schwäche für blaue Sportschuhe war scheinbar schon früh da. Die Kniestrümpfe sind durchaus bedenklich, aber das musste damals vermutlich so sein. Der Anblick meiner dünnen Beine verdeutlicht, dass ich nicht grundlos eine Abneigung gegen kurze Hosen entwickelt habe.

Scheinbar wurde die lustige Sitzgelegenheit extra für das Foto nach draußen geholt. Der kleine Hund, der sich eh nicht wehren konnte, wurde zusammen mit mir ordnungsgemäß abgelichtet. Es ist nicht deutlich zu erkennen, wer von uns beiden weniger Lust auf das Fotoshooting hatte. Ich bin nicht einmal mehr sicher, wie der kleine Kerl hieß, glaube aber, er hieß Percy.

Woran ich mich allerdings gut erinnern kann ist der Tag an dem ich den kleinen Hund kennenlernen durfte. Meine Mutter teilte mir mit, dass ich zu Helmut und Christa (die Hundebesitzer) fahren sollte, weil es da irgendwie Streit oder sowas gab. Erstaunlicherweise hatte ich daher überhaupt keine Lust dazu und finde auch, dass man eine solche Überraschung auf andere Art ankündigen sollte. Es zeigt aber auch, dass ich schon damals immer wieder Dinge getan habe, die ich nicht tun wollte, denn letztlich bin ich doch zu dem angeblich streitenden Paar gefahren. Dort war dann, nachdem die Situation aufgelöst wurde, die Erleichterung, dass es keinen Streit gab, größer als die Freude über den neuen Hund.

6 Kommentare on "Bilder meines Verfalls – Bild 7"


      1. Ich könnte Ihnen ein Bild von mir schicken, auf dem ich ungefähr im gleichen Alter bin (gut, ich bin wohl ein oder zwei Jahre älter als Sie).

        Allerdings in schwarzweiß. Ich sehe darauf aus wie eine Tochter von Klaus Kinski ^^

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.