Entzündungen

Ich würde mich wirklich gerne mit anderen Dingen beschäftigen, aber mein Körper lässt mich einfach nicht. Selbst mit gar nichts könnte ich mich beschäftigen und es würde mir besser gefallen als ständig über meine Gesundheit nachdenken zu müssen, aber es will mir nicht gelingen. Doch die Schuld liegt nicht nur bei mir, sondern auch bei meinem Körper. Es ist halt für mich durchaus unangenehm, wenn ich Probleme habe Nahrung mit Zahn 16 zu zermalmen. Daher muss ich leider davon ausgehen, dass die Wurzelbehandlung kein Erfolg war und ich ein weiteres Implantat brauche. Und da kommt neben dem finanziellen Aspekt möglicherweise ein weiteres Zahnproblem auf mich zu, denn ich habe mittlerweile auch Probleme mit dem Implantat, welches schon über zehn Jahre in meinem Mund wohnt. Es schmerzt leicht, wenn ich festere Nahrung zerbeiße. Zufall? Und heute habe ich auch wieder ein entzündetes Gesicht, welches leuchtet und juckt. Wie soll es ich bei all den Unzulänglichkeiten schaffen, mich nicht mit meiner Gesundheit zu beschäftigen? Nächste Woche gibt es eine Blutuntersuchung, vielleicht weiß ich dann mehr. Möglicherweise bin ich bis dahin aber auch schon zu einer einzigen Entzündung geworden und existiere nur noch als solche. Wer weiß das schon?

8 Kommentare on "Entzündungen"


  1. Ich leide mit dir !!!

    Mein neuestes Implantat heißt Sybille und benimmt sich eigentlich ganz anständig.
    Die Behandlung ist noch nicht abgeschlossen, mein Zahnarzt will Sybille einen Freund zur Seite stellen, aber ich finde, sie sollte single bleiben!
    Ich hab, nach über 20 Zahnarztsitzungen, einfach keinen Bock mehr !!!

    Antworten

    1. Zahnärzte und ihre Ideen.
      Gibst Du allen Implantaten Namen? Ich werde bei der Nummerierung bleiben, um Verwechslungen zu vermeiden.
      Es sollte eine Obergrenze für Zahnarztsitzungen geben.

      Antworten

  2. Lass dir alle Zähne ziehen dann hast Du Ruhe. Und dann eine hübsche Prothese machen lassen

    Antworten

    1. Eine Prothese wäre ein Alptraum. Das könnte ich nicht ertragen. Schon allein der Gedanke morgens neben meinen Zähnen zu erwachen. Das möchte ich nicht.

      Antworten

  3. Also jetzt mal wirklich allen Ernstes: Wieso eigentlich wird Dir ein Zahn nach dem anderen gezogen, ohne dass sich jemand mal darum kümmert, woher denn überhaupt diese Entzündungen kommen? Bzw.: Warum tut niemand etwas gegen die Entzündungen, bevor man diesen allerletzten Schritt geht?
    Der Mann hat hier eine Zahnärztin seines (bisherigen) Vertrauens, auf die er zweimal “sehnsüchtig” gewartet hat, als sie in ihren Erziehungszeiten war. Und nach einem Praxiswechsel ist er ihr “gefolgt”. Weil er einfach so überzeugt von ihrem Können war. Seitdem sie aber in einem Nobelviertel von M in einer Praxis angestellt ist, vermutet er, dass sie darauf ausgerichtet wurde, Geld zu verdienen. (Oder sie weiß es tatsächlich nicht besser.) Und weil der Mann weiß: Zahn weg ist weg für immer, tut er sich sehr schwer mit einer solchen Entscheidung. Und wählte den Gang zu einem spezialisierten Parodontologen (der macht nur sowas), der ihm innerhalb eines Jahres die seit Jahren andauernde und nicht ausheilen wollende Entzündung beseitigt und auch die Zahntasche fast vollständig geschlossen hat. Der Zahn ist gerettet, die Entzündung ausgeheilt – und der Mann hochzufrieden.

    Also würde ich persönlich Dir ja raten: Such Dir mal einen spezialisierten Zahnarzt. Ob die Praxis hochmodern eingerichtet ist, sagt leider trotzdem nichts über ihre Qualität aus.

    Antworten

    1. Die Ursachenforschung, darüber rede ich nächste Woche mal mit einer Ärztin, der ich mein Blut zur Verfügung stelle. Vielleicht ergibt das ja irgendwas.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: