Des Nachbars neue Freundin – Eine Art Sexgeschichte

Als ich irgendwann in der Nacht aufwache, was häufiger vorkommt, wenn ich Ohrenstöpsel trage, bin ich von eben diesen Ohrenstöpseln genervt und entferne sie aus meinen Ohren. Kaum sind sie raus, vernehme ich ein sich wiederholendes stöhnen. Sofort bin ich begeistert, weil ich denke, dass ich Sex habe, stelle dann aber fest, dass es mit mir nichts zu tun hat. Es ist die neue Freundin des Nachbarn, die wohl von eben diesem Nachbarn ordnungsgemäß verwöhnt wird. Ich überlege, was ich davon halten soll und frage mich, warum der kleine Mistkerl nicht zu hören ist. Ich darf kleiner Mistkerl denken, weil er Sex hat und ich nicht. Ich beschließe, dass mich die Lust der jungen Frau eher frustriert und ich daher meine Ohrstöpsel wieder reinmachen muss. Ich greife nach den Ohrstöpseln, sie stöhnt noch einmal auf, dann fängt er an zu quatschen und der Spaß scheint vorbei oder sie machen Pause. Ich stopfe die Ohrstöpsel rein und es ist Ruhe.

Am nächsten Tag liege ich auf dem Bett und lese als es wieder losgeht. Ich frage mich, ob es unhöflich ist, dass ich einfach liegen bleibe anstatt mich ordnungsgemäß aus meinem Schlafzimmer zu entfernen. Dann frage ich mich, ob die nicht Rücksicht auf mich nehmen müssten, weil ich zuerst im Bett lag. Dann bin ich neidisch, weil ich keinen Sex habe. Das stöhnen wird lauter und heftiger. Ich mag es, wenn Frauen ihre Lust rauslassen und ausleben. Ich mag es nicht, dass keine Frau das bei mir macht. Und während ich so nachdenke und vor mich hin grüble kommt das junge Paar zum Ende. Vom Ende hätte ich allerdings einen kleinen Tick mehr erwartet. Einen letzten Aufschrei, ein wildes Röhren, irgendwas animalische, vielleicht auch was dramatisches. Andererseits sind die noch nicht lange zusammen und vielleicht ist ja da noch mehr möglich. Ich werde sicher merken, wenn die zwei sich diesbezüglich steigern, denn ich liege vermutlich direkt daneben, bin quasi mit dabei, ohne tatsächlich dabei zu sein.
Am Abend liege ich abermals im Bett, dieses Mal aber um zu schlafen, was aber nicht möglich ist, da der junge Mann eine Art Monolog hält. Sie lacht lediglich mal kurz zwischendurch, ansonsten höre ich nur ihn. Beim Sex höre ich nur sie, bei Gesprächen fast nur ihn. Ich weiß nicht, was besser ist, greife zu den Ohrstöpseln und verschließe meine Ohren, um schlafen zu können. Morgen Abend werde ich ganz laut irgendeinen Actionfilm aus meiner Sammlung schauen, dann hören die mal, dass ein Mann, der vermutlich älter als die beiden zusammen ist, auch Spaß haben kann. Oh Gott, ist das deprimierend.

2 Kommentare on "Des Nachbars neue Freundin – Eine Art Sexgeschichte"


  1. Du könntest alternativ einen lautstarken Höhepunkt faken wie weiland Meg Ryan und dazu rhythmisch gegen die Wand schlagen. Das kann ganz lustig sein, aber natürlich auch deprimierend, je nachdem.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: