Schlagwort Coupés

Meine Coupés und ich.

Emden. Tag 1

Bevor es losgeht, muss ich noch ein Paket aus der Postbox abholen. Kaum dort angekommen, stelle ich fest, dass ich kein Telefon dabei habe und somit den Abhol-Code nicht nachschauen kann. Also nochmal nach Hause und wieder zurück. Nachdem das…

Emden. Der Tag vor der Abreise

Am frühen Abend vor der Abreise nach Emden wird das Coupé gewaschen, vollgetankt und der Reifendruck wird überprüft. Dabei stelle ich einen Riss fest, den ich mir später genauer anschaue. Beide Vorderreifen weisen fast identische und nicht gerade kleine Risse…

Das Coupé ist zurück

Einen Tag früher als erwartet bekomme ich den Anruf der Opel-Autodoktoren, dass ich das Coupé gegen eine Gebühr von 250 Euro abholen kann. Dummerweise ist Petra noch immer defekt, so dass sie mich definitiv nicht zum Coupé transportieren kann. Obwohl…

Gedanken in Zeiten des Coronavirus

Früher habe ich öfter von meinem verstorbenen Onkel geträumt. Meist träumte ich, dass er plötzlich wieder da wäre, weil er nicht tot war, sondern es irgendein Missverständnis gab. Da ich in seiner Wohnung wohne und seinen Benz fahre, bin ich…

Damals 2006 – Drittes Quartal

Das dritte Quartal 2006 bot aufregende Erlebnisse bei denen manchmal sogar Frauen beteiligt waren. Für einen kleinen Überblick habe ich drei alte Texte rausgesucht, die ich, wie es fast schon Tradition ist, an dieser Stelle präsentiere. Viel Spaß damit. Scheiß(ende)…

Damals 2006 – Zweites Quartal

Auch das zweite Quartal 2006 bot wieder Aufregendes. Für einen kleinen Überblick habe ich drei alte Texte rausgesucht, die ich nun präsentiere. Viel Spaß damit. Die Geschichte vom Nummernschildhalter Als ich mich auf den Weg mache, um nach meinem Auto…

Fünf gehen essen

Nachdem Petra, Manni, der mittlerweile den Beinamen Mr. Nudel, den er sich selbst gegeben hat, trägt, und ich in Waltrop gegessen habe, machen Petra und ich den üblichen Samstagseinkauf. Als ich gegen 15.15 Uhr zu Hause bin, will ich eigentlich…

Ein Samstag fast wie jeder Samstag

Meine Samstage laufen, wie auch alle anderen Wochentage, stets fast identisch ab. In den dunklen Monaten stehe ich lediglich etwas später auf. Und dann geht es los, fast wie von Experten geplant. Schablonenhaft, konsequent, unwiderstehlich. Irgendwie gruselig, aber auch beruhigend…

Vom Zahnarzt zur Werkstatt

Als ich am Morgen aufwache ist mein Gesicht wie üblich entzündet und die Hautschuppen rieseln durch die Gegend. Ich könnte vermutlich ganze Zimmer mit meinen Hautschuppen winterlich gestalten. Da ich fast ausschließlich dunkle Sachen trage, sieht das natürlich alles andere…

Spontaner Zahnarztbesuch

Nachdem mir einer meiner Zähne bereits gestern einige Zeit Schmerzen bereitete, dann aber mit dem Unsinn aufhörte, fängt er beim Frühstück erneut an zu nerven. Als er nach einer Weile wieder Ruhe gibt, entscheide ich dennoch, dass er bald, aber…